TV-Tipp des Tages: «Neue Schweizer Kurzfilme»

Der Kurzfilm ist nicht nur eine eigene Kunstform, sondern auch ein Experimentierfeld und eine Bewährungsprobe für junge Filmschaffende. Zu den Kurzfilmtagen in Winterthur zeigt die «CH:Filmszene» Werke junger Talente und etablierten Filmemachern.

Zwei Mädchen stehen unter einer Brücke, eines gibt dem anderen Geld. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Punkgirl Emily (Cheryl Graf) hilft Parvaneh (Nissa Kashani) gegen Bezahlung. SRF

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Mittwochnacht um 01:00 Uhr auf SRF 1

Parvaneh, eine jugendliche Asylbewerberin aus Afghanistan, will Geld nach Hause schicken. Dafür reist sie aus dem Asylheim in den Bergen nach Zürich und kommt erstmals in Kontakt mit der westlichen Welt. Die junge Regisseurin Talkhom Hamzavi erhielt für ihren Film «Parvaneh» den Studenten-Oscar. Nun ist der Film auch noch für den «richtigen» Oscar 2015 nominiert.

In «Palim Palim» von Marina Klauser und Pia Hellenthal ist ein heruntergekommenes Motel Dreh- und Angelpunkt für illustre Gäste und für verstrickte Geschichten.

Dem Unbehagen am Fremdsein ist Christian Walther in seinem filmischen Essay «Fremd» nachgegangen.

«Roter Schnee», der Kurzfilm von Luka Popadic, basiert auf wahren Begebenheiten. Er erzählt die Geschichte eines Soldaten während der Wirren des Krieges, wo menschliche Werte nichts mehr zählten.

Sendung zu diesem Artikel