Vom Fluch und Segen pränataler Diagnostik

Die SRF-Filmproduktion «Unser Kind» lässt ahnen, was die Diagnose «Down-Syndrom» für werdende Eltern bedeutet. Es ist der Stresstest einer glücklichen Beziehung. Wir waren bei den Dreharbeiten in und um Thun dabei.

Video «Unser Kind: behind the scenes» abspielen

Unser Kind: behind the scenes

3:24 min, vom 7.11.2014

Lea und Thomas sind seit Kurzem ein Paar. Lea ist im dritten Monat schwanger und die Beiden sind überglücklich. Dann der Schock: Bei einer Routineuntersuchung des Kindes im Mutterleib erkennt der Arzt eine Unregelmässigkeit. Der Verdacht: Das Ungeborene leidet an Trisomie 21. Eine Untersuchung der fetalen Zellen im Fruchtwasser – eine sogennante Punktion – soll Gewissheit schaffen. Doch Lea blockt. Sie will das Kind, komme was wolle.

Die Angst vor der Gewissheit

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Sendeplatz

«Unser Kind», 09.11.2014 um 20 Uhr auf SRF 1.

Lea wird von Sonja Riesen verkörpert. Die Darstellerin, die im Kinofilm «Der Goalie bin ig» zu sehen war, ist selbst Mutter und begreift Leas Ängste nur zu gut. «Ich hätte eine Punktion vermutlich abgelehnt, wenn der Verdacht auf eine Erkrankung aufgekommen wäre», verrät sie im Interview. Auch Thomas Hostettler, der Leas Freund spielt, ist sich nicht sicher, wie er in einem solchen Fall reagiert hätte.

Die Idee zum Film ist von Luki Frieden, der auch Regie geführt hat. Mit «November» und «Tausend Ozeane» hat der Thuner bereits gezeigt, dass er ein Händchen für die Umsetzung emotionaler und schwieriger Inhalte hat.

Grosser Druck auf der werdenden Mutter

Ultraschall Aufnahme eines Fötus Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ultraschall-Aufnahme eines 20 Wochen alten Embryos. imago

Seit Jahren steht Pränatal-Diagnostik im Fokus der Öffentlichkeit. Im Juni 2013 hat auch der Bundesrat zu dem Thema Stellung bezogen. Verantwortung dem Partner, aber auch der Gesellschaft gegenüber werden in der Bevölkerung gegensätzlich diskutiert: Auf der Schwangeren lastet partout der Druck ein gesundes Baby auf die Welt zu bringen. Oder abzutreiben. Dieser Thematik und dem Druck, der durch Wissen entstehen kann, geht die SRF-Produktion «Unser Kind» nach.

Sendungen zu diesem Artikel

  • Video «Unser Kind» abspielen
    SRF 1 09.11.2014 20:05

    Schweizer Film
    Unser Kind

    09.11.2014 20:05

    Mit der Möglichkeit einer Behinderung seines Kindes konfrontiert, sieht sich ein Paar im Sog pränataler Untersuchungen plötzlich gezwungen, für seine Beziehung zu kämpfen. SRF Schweizer Film Premiere.

  • SRF 1 09.11.2014 10:30

    Sternstunde Religion
    Vom Retortenbaby zum Wunschkind

    09.11.2014 10:30

    Immer mehr Kinder werden mit medizinischer Hilfe gezeugt. Die Ärztin Barbara Biedermann und der Kulturwissenschaftler Andreas Bernard werfen einen kritischen Blick auf die Reproduktionsmedizin. Die Gesprächsleitung hat Norbert Bischofberger.

  • Video «Alles für ein Wunschkind» abspielen
    SRF 1 09.11.2014 10:00

    Sternstunde Religion
    Alles für ein Wunschkind

    09.11.2014 10:00

    Paare mit Kinderwunsch, die nicht auf natürliche Art schwanger werden, haben viele medizinische Möglichkeiten. Doch Hoffnung und Enttäuschung liegen nahe beieinander. Eine Reportage über zwei Paare auf dem Weg zum Wunschkind.