Zum Inhalt springen

1989 – die Wende Ossi-Wessi: Ist der Unterschied von gestern – oder noch Thema?

Sind 25 Jahre nach der Wende auch die Mauern in den Köpfen der Deutschen gefallen? Die Medien kramen zum Jubiläum in den Archiven und werfen Fragen zu Teilung und Einigung auf. Die Reaktionen darauf sind: geteilt. Eine Weblese in Kommentarspalten und Sozialen Netzwerken.

Ampelmännchen aus dem Westen und aus dem Osten
Legende: 25 Jahre Mauerfall: Was ist geblieben von den Unterschieden zwischen Ost und West? Im Netz wird heftig diskutiert. Wikimedia/Bildmontage

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernst Jacob, Moeriken
    dass nicht 98% aller ehemaligen DDR-Bürger bei der Stasi waren..., Nein, natürlich nicht, es war nur gut die Hälfte, und Alle Anderen waren gute Demokraten, die ja eigentlich nur auf die Strasse gingen, weil es im Westen Bananen gab, aber im Osten nicht. Die gleichen Ausreden wie ehedem im Westen, vegessen, verfälschen, verniedlichen. Was aber allen gemeinsam blieb, ist der Hass auf Alle, die an früher erinnern, so sehr, dass man ja immer noch verbieten versucht, überhaupt noch darüber zu reden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen