Zum Inhalt springen
Inhalt

Netz und Not Flüchtlingskrise: Diese acht Websites helfen beim Helfen

Es wird Winter. Das macht die Not der Flüchtlinge nicht kleiner. Man kann warme Kleider spenden. Sogar Flüchtlinge bei sich aufnehmen. Im Netz finden sich Hilfsangebote für Flüchtlinge in der Schweiz. Und für Schweizer, die Hilfe beim Helfen brauchen. Ein Überblick.

  • 1. Flüchtlingshilfe – Für alle Informationen

    Der Screen eines Tablets, auf dem Website flüchtlingshilfe.ch aufgerufen wurde
    Legende: SRF

    Auf der Website «Flüchtlingshilfe» finden sich alle nötigen Informationen darüber, wie man sich in der Schweiz für Flüchtlinge engagieren kann. Darüber hinaus gibt es auf der Startseite verschiedene Rubriken, in denen man sich rund um das Thema Flüchtlinge und nachhaltige Projekte in der Schweiz informieren kann. So etwa die Rubrik Asylrecht, wo man Informationen zum Schweizer Asylverfahren vorfindet.

  • 2. Solinetz – Für ein unkompliziertes Miteinander

    Der Screen eines Tablets, auf dem die Webseite solinetz.ch aufgerufen wurde
    Legende: SRF

    Mit verschiedenen Projekten ermöglicht der Verein «Solinetz» ein unkompliziertes Miteinander zwischen Flüchtlingen und Einheimischen im Kanton Zürich. So gibt es Informationen über Deutschkurse, Mittagstische, Besuche in Ausschaffungshaft oder allgemeine Öffentlichkeitsarbeit. Aber auch in Sachen Arbeitssuche oder Ausbildung finden sich viele Informationen.

  • 3. Enfants migrants – Für Minderjährige

    Der Screen eines Tablets, auf dem die Webste www.enfants-migrants.ch aufgrufen wurde.
    Legende: SRF

    Die «Allianz für die Rechte der Migrantenkinder» ist ein Netzwerk von Organisationen und Fachleuten in der Schweiz. So finden vor allem unbegleitete, minderjährige Asylsuchende, sogenannte UMA, auf der Webseite «enfants migrants» viele Informationen über Asylanträge, Ausbildungsmöglichkeiten, Rechte und Pflichten. Ziel der Allianz ist eine bessere Anwendung der Kinderrechtskonvention zugunsten der Migrantenkinder in der Schweiz.

  • 4. Bildung für Alle – Für Lehrpersonen

    Der Screen eines Tablets, auf dem die Website www.bildung-fuer-alle.ch aufgerufen wurde
    Legende: SRF

    Die «Autonome Schule Zürich» und der Verein «Bildung für Alle» sind ein selbstverwaltetes Bildungsprojekt. Neben Deutschkursen bietet die ASZ auch gruppenübergreifende Kurse in andere Sprachen, Mathematik, Sport oder etwa Möbelbau an. Auf «Bildung für alle» können sich Menschen, die unterrichten wollen, unkompliziert anmelden.

  • 5. Theaterflucht – Für kulturelle Feriencamps

    Der Screen eines Tablets, auf dem die Website www.theaterflucht.ch aufgerufen wurde.
    Legende: SRF

    Das Projekt «TheaterFlucht» ist an vielen Standorten in der ganzen Schweiz vorzufinden. Hauptziel ist es, Kindern auf der Flucht vor Not, Armut und Krieg die Möglichkeit zu geben, gemeinsam mit einheimischen Kindern neue Ausdrucksmittel und kreative Möglichkeiten zu entdecken. Durch die Theaterarbeit soll das Vertrauen der Kinder in ihre Fähigkeiten und die hiesige Gesellschaft gestärkt werden. Auf der Webseite «Theaterflucht» kann man sich unter anderem für Theaterflucht-Workcamps anmelden: Ferienlager mit unterschiedlichsten kulturellen Aktivitäten.

  • 6. Femmes-Tische – Für Frauen

    Der Screen eines Tablets, auf dem die Website www.femmestische.ch aufgerufen wurde.
    Legende: SRF

    Das mehrfach preisgekrönte Präventionsprogramm «Femmes-Tische» bringt mehrheitlich Frauen mit Zuwanderungsgeschichte zusammen. In Diskussionsrunden werden im privaten oder institutionellen Rahmen Fragen zu Erziehung, Lebensalltag und Gesundheit diskutiert. Es wird seit 1996 in zahlreichen Regionen der Schweiz sowie in anderen Ländern erfolgreich umgesetzt. Jährlich nehmen über 10‘000 Frauen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein am Programm teil. Die Website «Femmes-Tische» ist sehr zugänglich, da sie in 12 verschiedene Sprachen übersetzt ist.

  • 7. Migranten helfen – Für Migranten, die Migranten helfen

    Der Screen eines Tablets, auf dem die Website www.migrantenhelfen.ch aufgerufen wurde.
    Legende: SRF

    Auf der Webseite «Migranten helfen» können sich Migranten anmelden, wenn sie anderen Migranten helfen wollen. Die Einsatzmöglichkeiten werden, den Fähigkeiten der jeweiligen Person entsprechend, in einem Erstgespräch abgeklärt. Der Vorteil ist, dass Migranten, die länger in der Schweiz sind, oft wissen, wo es zu Schwierigkeiten im Integrationsprozess kommen kann. Dies macht sie zu idealen Gesprächspartnern für Neuankömmlinge.

  • 8. Give & Need – Für Gebrauchsgegenstände

    Der Screen eines Tablets, auf dem die Website www.giveandneed.ch aufgerufen wurde.
    Legende: SRF

    Wenn Menschen aus ihrer Heimat flüchten müssen und gezwungen sind, ihr ganzes Hab und Gut zurücklassen, sind sie auch auf materielle Hilfe angewiesen. Um potenzielle Geber und Bedürftige zusammenzubringen, haben zwei Zürcher Web-Aktivisten vor einem Jahr das Online-Portal «Give & Need» kreiert, das die Spende von Gebrauchsgegenständen jeglicher Art fördern soll. Auf «Give & Need» kommt es zur Begegnung, schwerfällige, bürokratische Abläufe werden umgangen.

Sendung: SRF1, Kulturplatz, 23.11.2016, 22:25 Uhr