«Looking for Kate» – der Dokumentarfilm über das Supermodel

Das britische Top-Model Kate Moss war eigentlich zu klein für eine internationale Modelkarriere. Dennoch verdrehte ihr apartes Äusseres der Modewelt den Kopf. Wer ist Kate Moss überhaupt? Dokumentarfilmer Dominique Miceli versucht der Persona Moss näher zu kommen.

Video «Looking for Kate vom 19.09.2015» abspielen

Looking for Kate vom 19.09.2015

51 min, aus Film vom 19.9.2015

Die Britin Kate Moss wächst im Londoner Stadtteil Croydon in bescheidenen Verhältnissen auf. Am Flughafen von New York wird sie von der Gründerin der renommierten Modelagentur Storm entdeckt. Darauf ist sie für die Marke Calvin Klein in ihrer ersten grossen Kampagne als Unterwäsche-Model zu sehen. Es ist der Beginn ihrer internationalen Karriere. Damals ist sie 14 Jahre alt.

Schillernde Ikone des «Heroine Chic»

Moss' mädchenhafter und hagerer Körper war in den 1990er-Jahren ein schockierender Gegenentwurf zu den kurvigeren Supermodels wie Cindy Crawford oder Elle McPherson. Sie war die schillernde Ikone des «Heroine Chic», der damals androgyne und sehr dünne Mädchen popularisierte.

Ein Look der viel Kritik erntete.Man warf Models wie Moss und der Modebranche vor, den Gebrauch von Heroin zu verharmlosen, indem man ein krankhaftes Körperbild als glamourös hochstilisierte. Dies sollte nicht der einzige Skandal um die medienscheue Britin bleiben.

Mittlerweile dürfte die 41-Järige entspannt auf eine der längsten und erfolgreichsten Model-Karriere zurückblicken: Ihr Umsatz lag 2012 auf geschätzte 9,2 Millionen US-Dollar. Dominique Micelis Dokumentarfilm erzählt die packende Karrierestory des Kultmodels nach. SRF zwei zeigt «Looking for Kate» im der Rahmen der «SRF Fashion Week».