Zum Inhalt springen
Inhalt

Zweite Staffel «Songmates» – Nemo und Marc Amacher

Sie sind beide Berner, aber völlige Gegensätze. Der unerschütterliche Bluesbrocken Marc Amacher aus dem Oberland und der blitzschnelle Rapper Nemo aus dem Seeland müssen dennoch eine gemeinsame Sprache finden. Kein Problem – Blues und Rap haben schliesslich ähnliche Wurzeln.

Legende: Video Folge 1: Marc Amacher und Nemo abspielen. Laufzeit 36:41 Minuten.
Aus Songmates vom 30.06.2017.

Nemo kommt dem Klischee des Wunderkinds sehr nahe. Der Flow des 17-jährigen Swiss Music Award-Gewinners macht den Wogen des Bielersees Konkurrenz. Und seine Rhymes treffen bei einem grossen Publikum ins Herz – dank Nemo hört sogar das Grosi Schweizer Rap. Liegt es vielleicht auch am anrührenden Charisma dieses Wortwunders, dass er von Marc Amachers Oberländer Clan gleich als zugezogener Sohn an die Brust genommen wird?

Sieger der Herzen

Im Zeichen von «Songmates» treffen hier zwei zusammen, die sich kaum spontan gefunden hätten. Marc Amacher war lange ein Nischenplayer, ein Bluesfreak, der mit seinem Projekt «Chubby Buddy» Festzelte aufmischte. Bis er sich aufmachte, bei «The Voice of Germany» das deutsche Millionenpublikum zu erobern.

Mit seiner kratzbürstigen Stimme und seinen Impro-Akkorden liess er die Buzzer der Jury im Akkord erklingen. Zwar gewann er «The Voice» haarscharf nicht – war aber Sieger der Herzen und steht nun auf den grössten Bühnen des Landes.

Ein Beat und ein Hook reichen nicht.

Die Erfahrung des Shooting Stars haben sie also beide hinter sich. Aber was die beiden wirklich verbindet: ein Haufen Nonchalance. So nennt man die Unbekümmertheit, sobald sie zu etwas führt, das Hand und Fuss hat. Für Nemo und Amacher ist die Arbeit schon fast getan, wenn sie einen coolen Beat und einen Hook gefunden haben.

Doch der musikalische Leiter misstraut der Tragfähigkeit ihrer Skizze. Er verbannt die Songmates aus der Komfortzone des Computers an einen stillen Ort, wo nur die Instrumente und die Stimme tragen.

Denn bei allen Respekt: Den kahlen Beat mit einem Hook zum Song machen – dafür brauchts einen James Brown. Und der sprach bekanntlich kein Berndeutsch. Sterns Konzept geht auf: Marc und Nemo metzgen sich bewunderswert, mit viel Witz und einer Extraportion Power.

«Songmates»

Zwei Musikstars haben 48 Stunden Zeit, um einen Song zu schreiben und aufzunehmen. Adrian Stern hilft dabei.

Alle Episoden von «Songmates»

Folge 2 online

Folge 2 online
Legende: SRF

In der nächsten Folge der zweiten «Songmates»-Staffel treffen zwei Schweizer Produzenten-Schwergewichte aufeinander: Chris von Rohr und Roman Camenzind. Die Folge ist schon jetzt online zu sehen.

Die Songs kaufen

Die Musik zu «Songmates» ist im SRF Shop erhältlich.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.