Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Musik Wie Bob Dylan zum Geburtstag gratulieren? Mit seinen Songs!

Bob Dylan, der Mann mit vielen Gesichtern, unzähligen Geschichten und weit über 1000 Texten und Songs, wurde 75. Dem Phänomen Dylan haben sich in einer Sondersendung auf SRF 2 Kultur Literaten, Journalisten, Fans – und natürlich auch Musiker angenähert. Die besten Momente zum Nachhören.

  • 1. «My back pages»

    In einer zweistündigen Live-Sendung haben die Musiker Gus MacGregor, Martina Linn und Trummer verschiedene von Bob Dylan gecovert. «My back pages» aus dem Jahr 1964 singen sie im Trio.
    Audio
    My Back Pages
    03:12 min, aus Jazz Collection vom 24.05.2016.
    abspielen. Laufzeit 03:12 Minuten.

  • 2. «Subterranean homesick blues»/«Don't think twice, it's all right»

    Der englische Singer-Songwriter Gus MacGregor singt «Don't think twice, it's all right», mit einem kurzen Ausschnitt aus «Subterranean homesick blues».
    Audio
    Subterranean homesick blues / Don't think twice it's alright
    04:05 min, aus Jazz Collection vom 24.05.2016.
    abspielen. Laufzeit 04:05 Minuten.

  • 3. «It ain't me babe»

    Bob Dylan erwies mit «It ain't me babe» im Jahr 1964 der Liebe quasi eine Absage. Der Schweizer Musiker Trummer hingegen gesteht seine nachhaltige Zuneigung: «Dylan ist ein Musiker, bei dem man immer wieder neue Phasen entdecken kann. Jemand, mit dem man sein Leben verbringen kann.»
    Audio
    It ain't me babe
    02:34 min, aus Jazz Collection vom 24.05.2016.
    abspielen. Laufzeit 02:34 Minuten.

  • 4. «Girl from the north country»

    Gus MacGregor singt aus Dylans zweitem Album «The Freewheelin’ Bob Dylan».
    Audio
    Girl from the north country
    02:58 min, aus Jazz Collection vom 24.05.2016.
    abspielen. Laufzeit 02:58 Minuten.

  • 5. «Oh sister»

    Martina Linn und Trummer im Duett.
    Audio
    Oh sister
    02:16 min, aus Jazz Collection vom 24.05.2016.
    abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.

  • 6. «Ring them bells»

    Als ihr im Studium ein Freund die Platte «Oh Mercy» zum Hören gab, entdeckte die Bündner Musikerin Martina Linn den Song «Ring them bells». Seither lässt sie Dylans Musik nicht mehr los.
    Audio
    Ring them bells
    04:07 min, aus Jazz Collection vom 24.05.2016.
    abspielen. Laufzeit 04:07 Minuten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.