Kulturgeschichten aus dem Netz Hinklicker der Woche: Basler Berndeutsch und ein Château in China

Eine Baslerin spricht Berndeutsch, die Schweiz wird wärmer und ein Chinese baut französische Schlösser: Das sind die besten Kulturgeschichten aus dem Netz.

Porträt der Schauspielerin Sarah Spale Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Basler Schauspielerin Sarah Spale musste für ihre Rolle als Rosa Wilder Berndeutsch büffeln. SRF/Claudia Herzog

Unseren Wochenrückblick beginnen wir mit der Frage, wie man einer Baslerin Berndeutsch beibringt. Dialektcoach Nathalie Claude polierte für die Schweizer Krimi-Serie «Wilder» den Dialekt der Schauspieler auf Hochglanz.

3 Grad mehr und es wird immer noch heisser

Der Themenabend «+3°» untersuchte am Mittwoch die Auswirkungen der Klimaerwärmung für die Schweiz. Schmelzende Gletscher und jährlich neue Hitzerekorde sind für uns alle sicht- und spürbar.

Video «Der Themenabend «+3°»» abspielen

Der Themenabend «+3°»

188 min, aus +3° vom 29.11.2017

Was können wir tun? Was hilft, und was ist bloss gut gemeint? Die Umweltpsychologin Bernadette Sütterlin hat Antworten.

Glyphosat

Die EU-Komission hat beschlossen, das umstrittenen Herbizid Glyphosat für weitere fünf Jahre zuzulassen. Doch was hat es mit Glyphosat genau auf sich? Der Arte-Dokfilm «Roundup, der Prozess» gibt Antworten.

Nachbarn nackig vor der Linse

Was treibt den Briefträger und die Busfahrerin dazu, sich beim Sex zu filmen? Der Journalist Philip Siegel hat viele solcher Amateurfilmer besucht. Im Hintergrundartikel beleuchtet er das boomende Feld der Amateurpornografie.

«Aus meiner Asche soll ein Diamant werden»

In der Schweiz werden 90 Prozent der Menschen nach ihrem Tod kremiert. Was geschieht mit dieser Asche? Man kann sie in der Natur verstreuen, oder zu einem Diamanten pressen.

Ein anderer, kreativer Ansatz der Naturbestattungen kommt aus Spanien: Zwei Brüder haben eine Urne entwickelt, aus der ein Baum wächst. Die Bio-Urne umgeht die Schwierigkeit, dass sich Asche negativ auf das Bodenmilieu auswirkt.

Besuch im Château Wencheng

China entdeckt den Wein. Einen Cabernet Sauvignon von den Ufern des Gelben Flusses geniesst man am besten in der wilden Architektur-Assemblage der Schlösser fernöstlichen Winzer. Wir sagen «Prost!» und wünschen ein schönes Wochenende.