Wetterorakel An Ostern: ab in den Süden

Im Norden ist es am Donnerstag und Freitag noch weitgehend trocken, dann wird es wechselhaft. Im Süden bleibt es meist sonnig bei Temperaturen um 20 Grad. Am Karsamstagabend und an Ostersonntag sind aber ebenfalls lokale Schauer möglich.

Ein Hase sitzt auf einer grünen Wiese im Sonnenschein. Vor ein paar Osterglocken stehen ein paar bunt gefärbte Eier. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Osterwetter? Zwischen Optimismus und Verunsicherung, noch wissen die SRF Meteorologen nicht, was das Wetter bringt. Colourbox

Langsam konkretisieren sich die Wetterprognosen für das Osterwochenende!

Alpennordseite

An Gründonnerstag und Karfreitag ist es im Norden mindestens zeitweise sonnig und meist trocken. Vor allem nach Westen hin ist es sogar ziemlich sonnig, während die dichtesten Wolken über die östlichen Landesteile hinwegziehen. Die Temperaturen erreichen im Osten Höchstwerte um 15, im Westen um 18 Grad. Voraussichtlich an Karsamstag ändert das Wetter. Es ziehen immer mehr Wolken auf, und es setzt Regen ein. An Ostersonntag und -montag ist es wechselhaft mit weiteren Schauern. Noch unklar ist, wie kühl die einsickernde Luft tatsächlich ist. Nach den aktuellen Prognoseunterlagen fällt Schnee meist nur oberhalb von 800 bis 1300 Metern.

Alpensüdseite

Südlich der Alpen ist es sonniger und vor allem deutlich milder. Im Tessin liegen die Nachmittagstemperaturen von Gründonnerstag bis Ostermontag bei 18 bis 23 Grad. An Gründonnerstag und Karfreitag ist es überwiegend sonnig. An Karsamstag und am Ostersonntag bleibt es trotz Quellwolken immer noch ziemlich sonnig. Am Karsamstagabend und am Ostersonntag sind aber lokale Schauer nicht ausgeschlossen. Am Ostermontag dominiert wieder Sonnenschein.

Mehr Informationen zum Osterwetter finden Sie in der Rubrik Prognose oder auf unserer SRF METEO-App.