Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Meteo Mittag 28.02.2019 abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus Meteo vom 28.02.2019.
Inhalt

Aussergewöhnlich mild Neue Temperaturrekorde im Februar

Der Februar war aussergewöhnlich mild - insbesondere auf den Bergen. Durchschnittlich lagen die Temperaturen in der Höhe etwa 2 bis 3 Grad über dem langjährigen Mittel.

Schweizer Karte, die Temperaturabweichung von der Februar-Norm zeigt.
Legende: SRF Meteo

Beispielsweise im Tessin, auf der Cimetta oberhalb von Locarno auf 1661 m ü. M., zeigte das Thermometer 15.9 Grad. Seit Messbeginn 1982 wurden im Februar noch nie so hohe Temperaturen verzeichnet.

Höchstwerte Februar

OrtHöchstwert Februar
Rang seit Messbeginn
Zermatt/VS (1638 m ü.M.)
13.0 ℃ (27.02.2019)
1
Le Moléson/FR (1974 m ü. M.)
12.3 ℃ (10.02.2019)
1
Chasseral/BE (1594 m ü. M.)
13.5 ℃ (15.02.2019)1
Cimetta/TI (1661 m ü. M.)
15.9 ℃ (26.02.2019)
1
Luzern/LU (454 m)
19.8 ℃ (28.02.2019)2
Genf/GE (413 m ü. M)
20.1 ℃ (28.02.2019)
2
Sion/VS (482 m ü. M.)
20.8 ℃ (28.02.2019)
2

Etwa für Genf oder Luzern reichte es am Donnerstag knapp nicht für neue Temperaturrekorde. In Genf beispielsweise liegt der Rekord bei 20.4 Grad, welcher am 22. Februar 1903 gemessen wurde.

Es handelt sich in Genf und Luzern jedoch um langjährige Messreihen (über 130 Jahre) . Da sich die Messtechnik über die Jahre stark veränderte, wurden die Messwerte nachträglich angepasst bzw. homogenisiert. Die früheren Rekorde liegen so nahe bei den heutigen Werten, dass somit nicht abschliessend gesagt werden kann, wann der effektive Rekord stattfand.