Zum Inhalt springen

Elektrisierte Luft So tönt es vor dem Blitzeinschlag

So viel vorne weg: Ich hätte den Ort möglichst schnell verlassen. Im Video von SRF Augenzeuge L. Moesch ist ein Knistern zu hören, dies deutet auf «elektrisierte» Luft hin. Es ging zum Glück alles gut, es entlud sich kein Blitz.

Legende: Video Knistern auf dem Jungfraujoch (mit Ton anschauen) abspielen. Laufzeit 0:19 Minuten.
Vom 05.06.2018.
Sobald mein Kopf höher als die Kamera war, surrte es so auf meiner Mütze.
Autor: L. MoeschSRF Augenzeuge

Blitze entstehen, wenn sich die «aufgeladene» Luft durch einen dünnen Kanal entlädt. Im oberen Video wurde diese «geladene» Luft hörbar. Und es gab an diesem Tag effektiv Blitzentladungen, glücklicherwiese nicht am Jungfraujoch.

Karte mit eingezeichneten Blitzen vom 11. Mai 2018.
Legende: Im Osten und Süden blitze es teilweise. SRF / nowcast.de

Das hörbare Knistern lässt sich mit speziellen Kameras filmen. Ein Bericht von «Einstein» über Hochspannungsleitungen zeigt diese sogenannten Koronaentladungen (ab ca. 05:00).

Legende: Video «Einstein» unter Strom abspielen. Laufzeit 11:00 Minuten.
Aus Einstein vom 25.11.2010.

Koronaentladungen können in seltenen Fällen als sogenannte Elmsfeuer sichtbar werden. Solch blauvioletten Erscheinungen, bsp. an spitzen Gegenständen, deuten auf eine unmittelbare Blitzentladung hin. Andernfalls lässt sich jedoch nicht abschätzen, wie unmittelbar eine Blitzentladung bevorsteht.

Im Video verstärkt sich das elektrische Feld zunächst um den metallenen Drehknopf. Gegen Schluss verstummt das Knistern, der Kopf unseres SRF Augenzeugen ist nun höher als die Fotokamera auf dem Stativ. Zu diesem Zeitpunkt ist die Mütze am exponiertesten.