Federwolken

Diese Wolkengebilde entstehen, wenn sich Schleierwolken auflösen und dichtere Bereiche länger dafür brauchen. Die Wolken werden als «Cirrus vertebratus» bezeichnet. «Cirrus» steht für Schleierwolken. «vertebratus» bedeutet «gelenkig» (aus dem Latein) und weist auf das Skelettartige hin.