Zum Inhalt springen
Inhalt

Meteo-News Glarner Landsgemeinde: Wird der Landammann warm geduscht?

Der grösste Feind von Landammann Robert Marti scheint definitiv Petrus zu sein. Am Sonntag ist es im Glarnerland meist grau, und es fällt zeitweise Regen. Für alle Wahlberechtigten bleibt ein Trost: Es ist wenigstens mild mit Temperaturen um 15 Grad.

Auch 2015 findet die Glarner Landsgemeinde auf dem Zaunplatz statt.
Legende: Landsgemeindeplatz Auch 2015 findet die Glarner Landsgemeinde auf dem Zaunplatz statt. SRF

Am Sonntag findet im Glarnerland die Landsgemeinde statt. Es scheint so, als ob die Wettergötter mit der direkten Demokratie nicht viel am Hut haben. Am Sonntag muss in Glarnerland mit vielen Wolken gerechnet werden, und es fällt zeitweise Regen. Auf den Bergen bläst zwar Südwind, rund um den Ring und in Glarus Nord wird es aber trotzdem nass, nur im südlichen Kantonsteil darf man vor allem am Nachmittag mit längeren trockenen Phasen rechnen.

Regenschirm gehört zur Grundausrüstung

Das Rednerpult muss auch in diesem Jahr mit einem Schirm, keinem Sonnenschirm, sondern einem Regenschirm ausgerüstet werden. Auch die zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen Bundesrat Alain Berset, sollten sich wetterfest ausrüsten. Mindestens ein Ehrengast dürfte mit dem Regenwetter wohl kein Problem haben. Bei Divisionär Daniel Baumgartner kann man davon ausgehen, dass er einen guten Regenschutz im Gepäck hat, ist er doch oberster Logistiker der Armee, und auch der Kommandant der Panzerbrigade 11, Brigadier Willy Brülisauer, dürfte adäquat ausgerüstet zur Landsgemeinde „einrücken“.

Ein Pakt zwischen Landammann und Petrus?

Es hat Tradition, dass eine Landsgemeinde unter Leitung von Landammann Robert Marti bei Regenwetter stattfindet. Unklar bleibt, ob es Petrus gut oder schlecht mit dem Landammann meint. Vielleicht ist Landammann Marti auch ganz glücklich über das regnerische Wetter, haben doch die wenigstens Stimmberechtigten Lust auf epische Diskussionen, und so kann rechtzeitig nach der Landsgemeinde mit dem Mittagessen und der traditionellen Chalberwurst begonnen werden. Wahrscheinlich hat aber Landammann Marti den Schönwetterbonus an der diesjährigen Näfelser Fahrt schon restlos aufgebraucht. Damals war es wolkenlos und mild.

Am Sonntagmorgen findet in Glarus die Landsgemeinde statt.
Legende: Glarner Landgemeinde Am Sonntagmorgen findet in Glarus die Landsgemeinde statt. SRF

Wenigstens nicht kalt

Trotz trübem und mindestens zeitweise nassem Wetter. Frieren muss man an der Landsgemeinde 2015 nicht. Am Morgen beim Einzug in den Ring zeigt das Thermometer schon 10 Grad. Gegen Ende der Landsgemeinde sind während trockenen Phasen bis 15 Grad möglich. Nach dem Mittagessen steigen die Temperaturen zum Teil sogar noch bis auf 17 Grad.

Immer aktuell

Die neuesten Wetterinformationen zur Glarner Landsgemeinde gibt es laufend unter www.meteo.srf.ch. Über die Durchführung der Landsgemeinde informiert die Telefonnummer 1600 am Sonntagmorgen ab 6 Uhr und Radio SRF 1 ab 7 Uhr.