Zum Inhalt springen
Inhalt

Kältewelle Kälte vertreibt den Frühling

  • Eine zweite Kältewelle rollt an
  • Nicht so kalt wie Ende Februar
  • Frostig vor allem in der Nacht

Frönten Sie heute der Sonne? Haben Sie sich überlegt, nach den milden Frühlingstagen den Wintermantel in den Schrank zu verbannen? Moment, nicht so schnell, Kälte und Bise kommen zurück. Der Winter gibt sich noch nicht geschlagen.

Eine Europakarte mit den Temperaturen  und Drucklinien von kommendem Sonntag.
Legende: Kälte aus Norden Am Wochenende fliesst zunehmend kalte Luft aus Norden nach Mitteleuropa. SRF Meteo

Eine zweite Kältewelle bahnt sich an. Am Wochenende zieht die Kälte aus Nordeuropa in die Schweiz. Dazu gesellt sich die fiese Bise. Nach den milden Tagen erhalten die Frühlingsgefühle einen argen Dämpfer.

Allerdings fällt die zweite Kältewelle deutlich milder aus als die erste bitterkalte Welle Ende Februar. Einerseits ist die aufziehende Luft weniger eisig, andererseits heizt die Märzsonne tagsüber schon kräftig.

Reif liegt auf den Krokussen.
Legende: In den Nächten schlagen Frost und allenfalls Reif zu. Franz Schweizer

So fallen vor allem die Nächte eisig aus. Die Tiefstwerte liegen zwischen -5 und -9 Grad. Schützen Sie Ihre kälteempfindlichen Pflanzen. Tagsüber klettern die Temperaturen auf -1 bis +3 Grad. Mit der Bise liegt die gefühlte Temperatur jedoch einige Grade unter dem Gefrierpunkt.

Die Kälte dauert bis etwa Mitte nächster Woche an. Wenn ab Donnerstag die Bise nachlässt und der Westwind das Zepter in die Hand nimmt, erholen sich die Temperaturen und wir dürfen wohl endgültig den Frühling begrüssen.

Übrigens, die Kälte trifft nicht nur die Schweiz. Viele Städte in Mittel- und Nordeuropa schlottern am Wochenende und zu Beginn nächster Woche.

Kältewelle Mittel- und Nordeuropa

Kälterer Wochenendtag
StadtHöchsttemperatur
Samstag
Oslo
-3 Grad
Helsinki
-3 Grad
Stockholm
-1 Grad
Warschau-1 Grad
Prag-1 Grad
Kopenhagen0 Grad
Berlin
0 Grad
Amsterdam1 Grad
Sonntag
Wien-4 Grad
London1 Grad
Brüssel1 Grad
Paris4 Grad