Zum Inhalt springen
Inhalt

Meteo-News Nach lokalen Überschwemmungen: erst am Abend ausgeschifft!

Der Regen nimmt kein Ende. Auch heute (Donnerstag) fällt wieder bis am Abend Regen. Es muss nochmals mit 5 bis 25 Millimetern gerechnet werden. Dies kann lokal zu Überschwemmungen und zu Erdrutschen führen, nachdem es in den letzten 48 Stunden stellenweise bis zu 80 Millimeter Regen gab.

Die Töss führte am Donnerstagmorgen Hochwasser.
Legende: Hochwasser Die Töss führte am Donnerstagmorgen Hochwasser. FB

Der Regen nimmt kein Ende. Auch heute (Donnerstag) muss in der Zentral- und Ostschweiz bis am Abend nochmals mit bis zu 25 Millimetern Regen gerechnet werden. Die grössten Regenmengen treten vor allem an den Voralpen und am nördlichen Alpenkamm auf. Dort wo die Schauer besonders stark ausfallen, kann es wieder zu örtlichen Überschwemmungen und vor allem zu Hangrutschen kommen. Auf Grund der grossen Regenmengen der letzten Tage sind viele Hänge völlig aufgeweicht und haben ihre Stabilität verloren.

In der Nordwestschweiz war sogar die Autobahn überflutet.
Legende: Überflutet In der Nordwestschweiz war sogar die Autobahn überflutet. Armin Ajdarpasic

Bis zu 80 Millimeter Regen

Seit Dienstagabend fielen insgesamt bis zu 80 Millimeter Regen. Besonders hart wurden am Mittwochmorgen der Kanton Aargau und am Nachmittag und Abend die Nordwestschweiz getroffen. In Stetten im Aargauer Reusstal fielen innerhalb von nur 3 Stunden 60 Millimeter Niederschlag. Das war natürlich für viele Kanalisationen in der Gegend zu viel. Auch in der Nordwestschweiz kam es am Mittwochabend immer wieder zu heftigen Schauern. So fielen am Mittwochabend auf der Messstation Flüh im Leimental innerhalb von nur einer Stunde 22 Millimeter Regen. In Liestal gingen bereits Mitte Nachmittag innerhalb von zwei Stunden mehr als 30 Millimeter Regen nieder.

In der Nordwestschweiz, wie hier in Pratteln, gab es am Mittwoch Überschwemmungen.
Legende: Überschwemmungen In der Nordwestschweiz, wie hier in Pratteln, gab es am Mittwoch Überschwemmungen. Walter Jossen

Nur kurze Wetterberuhigung

Am Freitag ist es in der ganzen Schweiz trocken und ziemlich sonnig. Dies ist aber nur ein kurzes Intermezzo. Bereits am frühen Samstagmorgen setzt erneut kräftiger Regen ein. Danach geht es bis weit in die kommende Woche wieder mit Regenwetter weiter. Bis am Dienstagabend könnte es auf den Bergen stellenweise nochmals bis zu 100 Millimeter Regen geben. Vor allem Hangrutsche werden weiter ein Thema bleiben, aber auch Hochwasser kann nicht ausgeschlossen werden.