Reifglätte - ein heimtückisches Phänomen

Diese Form von Glätte kann ziemlich überraschend auf den Strassen auftreten. Dafür braucht es nämlich keinen Nebel, entsprechend gibt es nicht immer Warnzeichen. Eine gefrorene Strasse und genügend Luftfeuchtigkeit genügen bereits. Da Brücken am besten auskühlen, wird es dort zuerst rutschig.

Zusatzinhalt überspringen

Was ist Glatteis?

Glatteis

Glatteis auf dem Fussweg Simon A. Eugster, Wikimedia Commons

Dies beschreibt eine Eisschicht auf dem Boden. Sie entsteht durch Regen, welcher sofort am Boden gefriert.

  • Am ehesten gibt es am Rand vom Nebel Reifglätte. Da ist die Luftfeuchtigkeit hoch und die Wärmeabstrahlung immer noch gross.
  • Reifglätte entsteht selbsterklärend durch Reif, nämlich wenn sich genug Reif auf den Strassen ablagert bis es rutschig wird.

Gefrorene Autoscheibe

Grundsätzlich passiert beim Reif etwas ähnliches wie beim Tau, nur lagert sich das Wasser in Form von Eis ab. Am Auto gibt es besonders schnell Reif, weil die Autooberfläche rasch auskühlt.

Warnt SRF Meteo vor Reifglätte?

Nein. Wir warnen nur vor grossflächiger Glätte. Zu lokal begrenzten Phänomenen gibt es keine Warnungen. Reifglätte entsteht nicht verbreitet, sondern beispielsweise nur in Nebelrandgebieten oder auf Brücken oder im Wald.