Rekordwärme: 20,9 Grad im Tessin

Weihnachten bei Frühlingswärme: In Cevio im Maggiatal wurden fast 21 Grad gemessen.

Blick auf das Dorf Ascona, im Vordergrund der Lago Maggiore. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zeitweise sonnige und milde Weihnachten im Tessin. SRF Meteo

Frühlingshafte Weihnachten im Maggiatal

Kräftiger Nordföhn sorgte heute Nachmittag am Alpensüdhang für aussergewöhnlich hohe Temperaturen: In Cevio/TI im Maggiatal wurden 20,9 Grad registriert. 19,6 Grad zeigte das Thermometer in Acquarossa/TI im Bleniotal und 14,7 Grad mild war es in Poschiavo/GR im Puschlav. Bis ins Mittel- und Südtessin schaffte es der Nordföhn dagegen nicht - so verharrten die Temperaturen in Locarno und Lugano bei etwa 13 Grad.

Neuer Rekord für das letzte Monatsdrittel

Die höchste bisher gemessene Tempertur zwischen dem 20. und 31. Dezember stammt ebenfalls aus dem Tessin: 20, 5 Grad wurden am 21. Dezember 1987 in Acquarossa und am 21. Dezember 2008 in Locarno gemessen.

Nordföhn mit Sturmstärke

Wer im Süden die Frühlingswärme geniessen wollte, musste sich jedoch ein windgeschütztes Plätzchen suchen. Ansonsten fühlte es sich durch den teils stürmischen Nordföhn alles andere als angenehm an. Im Bleniotal erreichten die stärksten Windböen 73 km/h, in Simplon Dorf/VS wurden 107 km/h gemessen. Auf dem Crap Masegn/GR und dem Jungfraujoch tobte der Nordwind sogar mir Orkanböen.

Böenspitzen Nordföhn

Ort
km/h
Acquarossa/TI
73
Poschiavo/GR91
Simplon Dorf/VS
107
Crap Masegn/GR
120
Jungfraujoch/BE122