Schon wieder: August mit weltweiter Rekordwärme

Monat für Monat gibt es einen neuen Rekord der globalen Durchschnittstemperatur. Zudem scheint es bereits jetzt sehr sicher, dass das Jahr 2016 einen neuen Temperaturrekord aufstellen wird.

Gemäss der NASA (National Aeronautics and Space Administration) war es 2016 der wärmste August seit 136 Jahren. Die Daten stehen bis ins Jahr 1880 zur Verfügung. Da solche Monatsrekorde bereits seit Oktober 2015 verzeichnet werden, ist der Temperaturüberschuss im Jahr 2016 bereits so beachtlich, dass die NASA von einem neuen Rekordjahr 2016 ausgeht. Dies twittert Gavin Schmidt, der Leiter des GISS (Goddard Institute for Space Studies) der NASA. Das GISS ist verantwortlich für die globalen Temperaturdaten.

Im Detail unsichere Daten

Das NCEI (National Centers for Environmental Information) der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) erhebt ihrerseits ebenfalls globale Temperaturdaten. Nach deren Daten ist der August 2016 bereits der 16. Monat in Folge mit einem Temperaturrekord. Die Daten sind also mit einer Unsicherheit behaftet, für Trend-Aussagen können sie trotzdem verwendet werden. So zeigen beide Datensätze, dass es in letzter Zeit global sehr warm war.

Globales Klima ≠ Klima in der Schweiz

Das Klima in der Schweiz zeigt ein anderes Bild (siehe zweites Bild oben). Beispielsweise der Mai oder der Juni 2016 waren in unserem Land weit weg von einem temperaturmässigen Rekord. Es darf eben nie vom globalen auf das nationale Klima geschlossen werden.

Quelle für die globalen Daten: GISTEMP Team, 2016: GISS Surface Temperature Analysis (GISTEMP). NASA Goddard Institute for Space Studies. Dataset accessed 2016-09-13 at http://data.giss.nasa.gov/gistemp/; Hansen, J., R. Ruedy, M. Sato, and K. Lo, 2010: Global surface temperature change, Rev. Geophys., 48, RG4004, doi:10.1029/2010RG000345.

Datenquelle für Daten der Schweiz: Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz