Zum Inhalt springen
Inhalt

Sonniges 2018 Die Sonne hat ihr Soll bereits erfüllt

In ein paar Gebieten könnte bis Ende Jahr die Sonne nicht mehr scheinen und trotzdem würde das Jahr bezüglich Sonnenschein im langjährigen Durchschnitt liegen: die durchschnittliche jährliche Sonnenscheindauer wurde stellenweise bereits erreicht.

Das Jahr 2018 war in der Schweiz bis jetzt ein sehr trockenes und warmes Jahr. Auch bezüglich Sonnenschein kann es mithalten. Die durchschnittliche Jahressumme an Sonnenstunden (Norm: 1981 bis 2010) wurde an den ersten Messstationen bereits erreicht. Weitere Regionen, wie z.B. Basel werden den «Jahressoll» in den nächsten Tagen erfüllen.

Sonnenscheindauer

Messstation
Durchschnittliche Jahressumme (1981-2010)
es fehlen noch (Stand 19.9.18)
erreicht am
Güttingen/TG1702 h
013. September 2018
Zürich/Fluntern1544 h
016. September 2018
Luzern1423 h
0
17. September 2018
Basel1590 h
24.6 h

Bern1683 h
75.6 h

Payerne1719 h
92.1 h

St. Gallen
1535 h
136.4 h

Chur1692 h
271.6 h

Lugano2067 h
336.9 h

Sonnige Sommermonate

Mit Ausnahme der Monate Januar bis März schien in diesem Jahr die Sonne in jedem Monat länger, als wir dies aufgrund der klimatologischen Norm erwarten würden. Eine auffällig starke positive Abweichung zum langjährigen Durchschnitt ist vor allem für den Monat April auf der Alpennordseite erkennbar.

Rekord?

In Güttingen/TG wurde die jährliche Norm an Sonnenstunden in der Vergleichperiode (seit 1981) noch nie so früh im Jahr erreicht. An den meisten Stationen ist das Erreichen der jährlichen Sonnenscheindauer in diesen Tagen kein Rekord. Das Jahr 2003 liegt neben der Hitze auch in diesem Ranking meist zuvorderst. In Luzern wurde das jährliche Soll zum Beispiel bereits am 23. August 2003 und somit fast einen Monat früher als dieses Jahr erreicht.