Sturmtief «Volkmar»: die Bilanz

Am Dienstagnachmittag zog die Kaltfront von Tief «Volkmar» über uns hinweg. Sie brachte Sturmböen im Flachland und Orkanböen auf den Bergen.

Wellenförmige Wolken über winterlicher Landschaft. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wernetshausen/ZH Die Kaltfront von Sturmtief Volkmar nähert sich dem Zürcher Oberland. Stephan Dürr

Windspitzen bewohntes Gebiet

OrtBöenspitzen in km/h
St. Prex/VD
103
Cressier/NE
101
Bouveret/VS99
Thun/BE96
Neuenburg/NE94
Rünenberg/BL94
Bad Ragaz/SG
93
Egolzwil/LU91
Einsiedeln/SZ89
Fahy/JU89
Luzern
87
Zürichberg87

Windspitzen Berge

Ort
Böenspitzen in km/h
Jungfraujoch/BE149
Chasseral/BE147
Les Diableretes/VD
138
Piz Martegnas/GR
132
Bantiger/BE
130
La Dôle/VD129
Pilatus/NW/OW123
Le Moléson/FR
122
Piz Corvatsch/GR
115
Üetliberg/ZH115

Das gröbste in Sachen Sturm ist überstanden, bis Donnerstagmorgen gibt es aber weitere windige Phasen: Im Flachland muss mit stürmischen Böen von 60 bis 80 km/h gerechnet werden, auf den Bergen sind einzelne Orkanböen mit bis zu 120 km/h möglich. Und ab Freitag deutet sich in den Alpen bereits der nächste Föhnsturm an...