Zum Inhalt springen
Inhalt

Meteo-News Trockener Juni?

Der Mai brachte bisher viel Regen und Schnee, gebietsweise überdurchschnittlich viel. Können daraus Vorhersagen für den Juni abgeleitet werden?

Eine Nahaufnahme von Grashalmen: Regentropfen des Vortages schimmern im Licht.
Legende: Der Regen hat seine Spuren hinterlassen. Franz Schweizer

Nasser Mai

Noch bevor der Mai zu Ende geht, steht fest: Gebietsweise war der Monat deutlich zu nass. Vor allem in den Alpen fiel zum Teil doppelt so viel Regen oder Schnee wie im langjährigen Durchschnitt.

Regen im Mai 2015


Gefallener Regen
Abweichung von der Norm
Sion121 mm
250 %
Bad Ragaz
164 mm
233 %
Adelboden
240 mm
188 %
Münstertal125 mm
166 %
Schaffhausen
138 mm
157 %

Die Tiefdruckgebiete über Norditalien waren es, die Schnee bis in die tieferen Alpentäler brachten. Am 15. Mai schneite es in Interlaken, am 21. Mai im Muotathal.

Bisher fielen einzig in der Nordwestschweiz und in weiten Teilen des Tessins unterdurchschnittliche Regenmengen. Bis Ende Monat stehen weitere Regentage an. Es scheint wahrscheinlich, dass die Statistik noch nach oben korrigiert wird.

Trockener Juni?

Eine alte Bauernregel besagt: "Auf nassen Mai folgt ein trockener Juni." Ob diese Regel so stimmt, wurde bisher nie eindeutig nachgewiesen. Immerhin, in den Jahren 2002, 2006 und 2010 folgte auf einen nassen Mai tatsächlich ein trockener Juni. Nach dem regenreichen Mai 2015 besteht also weiterhin Hoffnung auf Sommerwetter im Juni.