Zum Inhalt springen

Infografik Deutsche, Italiener, Mexikaner – Migration in die USA

Für Europäer galten die USA lange als Paradies für Einwanderer – besonders in Krisenzeiten. Ob Deutsche, Italiener oder auch Schweizer, viele suchten dort ihr Glück. Heute ist die Einwanderung das wichtigste Wahlkampfthema von Präsidentschaftskandidat Donald Trump. Zu Recht?

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Wieser (Walt)
    Eines der Wahlkampfthemen Trumps (nebst mehreren anderen), sind nicht nur einfach die Einwanderer sondern die ILLEGALEN Einwanderer. Und das sind zwei verschiedene Themen. Aber wie das nun mal so ist, die republikanischen Kandidaten sind immer die Rassisten, die demokratischen immer die guten. Moegen diese auch noch so viel Luegen, Betruegen oder eben korrrupt sein. Etwas mehr diversifikation waere zwar wuenschenswert, ist aber eben nur Wunschdenken. Entscheiden wird zum Glueck das US Volk.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Florian Lienhard (Florian Leon)
    Donald Trumpf's Vorfahren sind auch aus Deutschland eingewandert. Die Europäer haben "Amerika" erobert bzw. den "Indios" das Land weggeschnappt und darauf ein modernes System (Kapitalismus) installiert. USA soll ein Schmelztiegel der Kulturen sein und bleiben, zum Glück wird der Rassist Trump verlieren......
    Ablehnen den Kommentar ablehnen