Gebiet so gross wie der Kanton Zürich verbrannt

Der Waldbrand um Fort McMurray in der kanadischen Provinz Alberta hat verheerende Auswirkungen. Die Feuerwalze hat einen Schaden von fast sieben Milliarden Franken angerichtet. Die Rauchwolke erstreckt sich bereits bis zum Atlantik. Die Grafik zeigt das ganze Ausmass.

Die Waldbrände hatten vor einer Woche die Erdöl-Stadt Fort McMurray überrollt. Der Ort wurde fast komplett geräumt. Viele der zehntausenden Bewohner sind aber zur Rückkehr entschlossen. Wann das möglich sein wird, ist noch offen.

Günstiges Wetter bringt Hoffnung

Mittlerweile gibt es aber einen Hoffnungsschimmer. In der kanadischen Provinz Alberta spielen günstige Winde und kühleres Wetter den Rettern in die Hände. Das Feuer wird zwar laut regionalen Medienberichten noch viele Wochen lang brennen, die Flammen trieben mittlerweile aber weg vom teilweise zerstörten Fort McMurray.

Das Flammenmeer habe sich nicht so stark ausgebreitet wie befürchtet, sagte die Regierungschefin der Provinz Alberta, Rachel Notley. Der zuständige Feuerwehrkommandant sagte der «Calgary Sun»: «Wir können jetzt wirklich zupacken, und wir können dieses Feuer wirklich niederringen.»