Tote und Verletzte Angriff auf Restaurant in Burkina Fasos Hauptstadt

Video «Angriff auf Restaurant» abspielen

Angriff auf Restaurant

1:26 min, aus Tagesschau am Mittag vom 14.8.2017
  • Bei einem Angriff auf ein Restaurant in Burkina Faso sind mindestens 18 Menschen gestorben.
  • Acht weitere Menschen wurden verletzt, wie Kommunikationsminister Remi Dandjinou am Montag mitteilte.
  • Laut Medienberichten beschossen Unbekannte in der Hauptstadt Ouagadougou am Sonntag ein türkisches Restaurant. Polizei und Armee riegelten das Gebiet ab.
  • Zwei Angreifer wurden laut Dandjinou erschossen. Nach Angaben der burkinischen Regierung ist die Lage unter Kontrolle. Der Einsatz der Sicherheitskräfte sei beendet.

«Das ist ein Terroranschlag», sagte Kommunikationsminister Remis Dandjinou. Zu den Hintergründen wollte er sich vorerst nicht äussern. Bis jetzt bekannte sich noch niemand zu der Attacke.

Unbekannte hatten am späten Sonntagabend aus automatischen Waffen das Feuer auf die Gäste des Restaurants «Aziz Istanbul» im Zentrum der Hauptstadt eröffnet. Das Lokal ist bei Ausländern beliebt. Unter den Toten sei ein türkischer Staatsbürger. Ein weiterer sei beim Angriff verletzt worden, teilte das türkische Aussenministerium mit. Offizielle Angaben zur Staatsangehörigkeit weiterer Opfer liegen bis jetzt nicht vor.

Die Attacke weckt Erinnerungen: Im Januar 2016 griffen drei islamische Terroristen ein Café, nicht weit vom betroffenen Restaurant, an und töteten 30 Menschen. Al-Quaida und eine weitere Jihadistengruppe bekannten sich damals zum Anschlag.