Zum Inhalt springen
Inhalt

International Berlusconis «Bunga Bunga» bleibt ohne Folgen

Das oberste Gericht in Rom hat den früheren Regierungschef Italiens vom Sex mit Minderjährigen und Amtsmissbrauch freigesprochen. Es ist das Urteil der letzten Instanz.

Legende: Video Freispruch für Berlusconi abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 11.03.2015.
Berlusconi hebt den Kopf und schaut erleichtert auf die untere Seite.
Legende: Freispruch statt sieben Jahre Haft: Gegen das Urteil für Berlusconi kann kein Einspruch mehr erhoben werden. Reuters/Archiv

Der «Ruby»-Prozess ist einer von vielen Prozessen, die Berlusconi am Hals hatte. Es war aber einer der beschämendsten und einer mit den härtesten strafrechtlichen Konsequenzen.

Denn Amtsmissbrauch und Sex mit minderjährigen Prostituierten sind keine Bagatellen. In erster Instanz war der heute 78-Jährige zu sieben Jahren Haft und lebenslangem Ausschluss von öffentlichen Ämtern verurteilt worden.

In zweiter Instanz erfolgte der Freispruch. Laut Gericht kannte Berlusconi das Alter der minderjährigen Marokkanerin Ruby nicht, die er für «Bunga-Bunga»-Partys in seine Villa in Mailand eingeladen hatte. Für den Amtsmissbrauch – angeblich hatte Berlusconi mit Anrufen bei der Polizei die Freilassung von Ruby bewirkt – fehlten zweitinstanzlich die Beweise.

Die dritte und letzte Instanz hat den Freispruch nun bestätigt. Die Begründung der Richter liegt noch nicht vor, diese wird erst in einigen Wochen veröffentlicht.

Bezahlte er seine Entlastungszeuginnen?

Die Mailänder Staatsanwaltschaft hatte Hausdurchsuchungen bei 20 Frauen durchgeführt, die Berlusconis Partys besucht und später im Prozess zu seinen Gunsten ausgesagt hatten. Die Ermittler stiessen dabei auf beträchtliche Summen Bargeld. Es entstand der Verdacht, dass sie für ihre entlastenden Aussagen bezahlt worden waren. Diese Ermittlungen gehen weiter.

In der Öffentlichkeit sei «Rubygate» mittlerweile ziemlich ausgereizt, berichtet die in Rom lebende Journalistin Kirstin Hausen gegenüber SRF und erinnert an die absurd-komischen Züge des ersten Verfahrens, die noch für viel Unterhaltung gesorgt hatten. Selbst der Abschluss des Sozialdienstes, der Berlusconi in einem Fall wegen Steuerbetrugs auferlegt worden war, habe kürzlich kaum mehr interessiert.

Legende: Video Einschätzung des Italien-Korrespondenten abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 11.03.2015.

Auch auf der politischen Bühne und im Fernsehen sind andere Gesichter wichtiger geworden, etwa der neue Premier Renzi und sein Gegenspieler von der Lega Nord, Salvini.

Eines ist sicher, wie Hausen sagt: Die Verfahren rauben Berlusconi vor allem Zeit und Nerven. Diese aber bräuchte er, um in seiner Forza Italia aufzuräumen. Denn er hat den Laden nicht mehr im Griff, und die Partei ist nur noch ein Schatten früherer Tage.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Roe, Gwatt
    Es lebe die Mafia - Amen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Was hätte ein Berlusconi alles anstellen müssen, damit er im Knast gelandet wäre? Che Justizia italiana!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Seine frustrierte Ex Frau die ihr Ehemann wegen einer jüngeren Frau verlassen wurde ist klar dass sie nicht positiv über ihn spricht. Herr Beretta sind sie nicht in der lage eine junge Frau von einem Kind zu unterscheiden? Das Gesetz sagt im zweifelsfalle für den Angeklagten. Wenn Berlusconi sich von der Politik zurück zieht wer kommt als nächstes von den linken dran? Antwort Salvini warum weil er rechts ist. Forza Italia avanti Lega Nord! Das sage ich als Süd Italiener.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von G.Beretta, Bern
      als Süd Italiener avanti lega nord zu sagen ist wie wenn ein jude avanti nazi sagen würde. die laga hat euch terroni bis zum schlimmsten beschimpft und wollte eigentlich den Norden vom Süden teilen, schon vergessen? Forza Italia wurde durch die Mafia gegründet, also befürworten sie die Mafia Herr da Vinci. Und dass der silvio als amtierender Premierminister einen Polizeiposten anruft, um Ruby zu befreien ist wohl nur in Italien möglich. Die Welt lacht, Leonardo Da Vinci würde sich schämen….
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Alberto Da Vinci, Pratteln
      Herr Beretta wollen sie die Lega mit den Nazi vergleichen? Das Italienische Parlament ist die Mafia und nicht Forza Italia. Unglaublich was sie alles wissen sind sie für den Italienischen Geheimdienst tätig? Wenn man eine gewisse Macht hat dann ist dies auch in anderen Ländern möglich. Wo bleiben die vielen Millionen die der Norden nach Rom sendet? Für den Bau von Schulen, Strassen usw. Sie verschwinden und keiner weiss wohin.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von G.Beretta, Bern
      Sie gehen auf nichts ein, antworten auf keiner meiner Fragen, einfach den alten Monolog wiederholen Herr da Vinci ! Ich bin für keinen Geheimdienst tätig, ich INFORMIERE mich und zwar nicht nur durch "il giornale" und "Canale 5", so einfach geht's. Wo bleiben die vielen Millionen welche die Lega Nord geklaut hat? "Roma ladrona" aber im eigenen Haus ging es nicht anders. Pure Hypokrisie und jetzt noch das Bündnis zu CasaPound, sind Sie auch ein Duce Nostalgiker? ist Ruby die Nichte von Mubarak??
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Alberto da Vinci, Pratteln
      Herr Berreta sie fragen mich ob ich einen Duce Nostalgiker bin.Hier meine Antwort in gewissen punkten JA. Italien wird mit so einer Regierung immer weiter in den schlammasel stürzen. Wer nimmt heute Italien noch ernst? Italien war einmal eine starke Nation und heute. In Indien sitzen 2i Italienische Marine Soldaten im Gefängnis ob wohl das laut Gesetz nicht sein darf. Brasilien müsste schon lange einen Mörder ausliefern passiert ist noch nichts. Renzi und seine EU kriecher bringen nur leid.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von G.Beretta, Bern
      Sie sind also ein Duce Nostalgiker, habe ich mir gedacht! ein forza-duce-leghista-terrone, na ja was Solls! wieder einmal antworten Sie auf keine Frage und gehen auf nichts ein, so ist es schwierig eine "erwachsene" Diskussion zu führen aber mit Berlusconi Anhängern ist das nichts neues! Ich hab schon alles geschrieben was zu schreiben war, wenn Sie meinen dass ein 80 jähriger der in den letzten 20 Jahren fürs Land NICHTS gemacht hat, das Beste für Italien sei, viel Spass !?!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen