Zum Inhalt springen

International Dänemark: Attentat auf Islamkritiker

Der Chef des Vereins für Pressefreiheit Lars Hedegaard hat in Kopenhagen einen Mordanschlag unverletzt überstanden. Auf ihn wurden mehrere Pistolenschüsse abgegeben. Der Täter ist flüchtig.

Die Polizei bestätigte die Schüsse, wollte sich aber zur Zielperson des Anschlags zunächst nicht äussern. Der Täter konnte in Frederiksberg in der Nähe des Kopenhagener Stadtzentrums entkommen. Bei seinem ersten Schuss habe er nicht getroffen. Beim zweiten habe die Pistole versagt, hiess es in den Berichten.
 
Nach der Veröffentlichung von zwölf weltweit umstrittenen Mohammed-Karikaturen durch die Zeitung «Jyllands-Posten» 2005 hat es in Dänemark sowie auch im benachbarten Schweden mehrere Mordanschläge und vorzeitig aufgedeckte Mordpläne gegen Islamkritiker oder Einrichtungen gegeben.

Legende: Video Anschlag auf dänischen Islamkritiker abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus Tagesschau am Vorabend vom 05.02.2013.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beppie Hermann, Bern
    Man könnte die Wut ja noch annähernd verstehen,wären islam.Blätter+Bücher selber nicht voll von hässlichsten Karikaturen gegen Christen+Juden,wäre da nicht der absolute Alleinanspruch auf die Wahrheit des Islam,verbunden mit einer intoleranten Westophobie.Ein ungutes Gefühl vermitteln dabei die schweigenden Gemässigten,die,abgesehen von da+dort ein paar Anlässen wie Tag der offenen Tür etc.,in keiner ernstzunehmenden Weise öffentlich dagegen ankämpfen,Islamisten anprangern,anzeigen ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen