Zum Inhalt springen

International Das Krongut des britischen Königshauses

Ein grosser Teil der «Crown Estates», der Besitztümer der britischen Krone, befindet sich in Schottland. Nach der verlorenen Abspaltungs-Abstimmung fordert Edinburgh nun die Verfügungs- und Steuerhoheit über diesen Teil des Kronbesitzes. Die Galerie gibt einen Einblick in die Besitztümer.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andre Wyss, Bonn
    Das Krongut hat nichts mit dem privaten Vermögen der Mitglieder des Königshaus zu tun, es ist ganz einfach Staatsbesitz. Da der regierende Monarch zugleich staatsrechtliches Subjekt (Krone) ist und Privatperson, kommt es gerne zu dieser Verwechslung. In den meisten Fällen bedeutet Krone Staat. Es wäre also fast ein bisschen so, als würde man suggerieren, das Landgut Lohn wäre der Besitz von Didier Burckhalter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von
      Sehr geehrter Herr Wyss Vielen Dank für diese Anmerkung. Der Crown Estate ist natürlich nicht Privatbesitz des Königshauses und wird von einer öffentlich-rechtlichen Organisation verwaltet. ^red
      Ablehnen den Kommentar ablehnen