Todesstrafe in den USA Die Giftspritze verliert den Rückhalt in der Bevölkerung

Die Zahl der Hinrichtungen in den USA ist in diesem Jahr deutlich gesunken – auf den tiefsten Stand seit 25 Jahren.

Demonstrant hält Schild: 2 wrongs don't make a right! Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Trotz heftiger Proteste ist die Todesstrafe noch immer in 31 US-Bundesstaaten legal. Reuters

Weniger Todesstrafen vollstreckt als früher

4:33 min, aus SRF 4 News aktuell vom 22.12.2016

Wer in Amerika ein Verbrechen begeht, kann mit dem Tod bestraft werden: 31 Bundesstaaten, insbesondere im Süden und Westen des Landes, haben die Todesstrafe in ihrer Verfassung verankert.

Obwohl Nebraska die Todesstrafe wieder eingeführt hat und sich Kalifornien gegen die Abschaffung dieser entschieden hat, verliert die Todesstrafe immer mehr den Rückhalt in der Bevölkerung. Auch die Zahl der Urteile nimmt ab: Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur Todesstrafe.

In welchen Staaten gilt die Todesstrafe?

31 der 50 Bundesstaaten in Amerika kennen die Todesstrafe als Urteil. Allerdings wird sie unterschiedlich oft angewendet: In Texas und Georgia finden gemeinsam 80 Prozent aller Exekutionen im Land statt. Alaska und Hawaii sind dagegen die einzigen Bundesstaaten, in denen die Todesstrafe nie galt.

Wie viele Todesurteile wurden bisher vollstreckt?

Die erste bekannte Hinrichtung fand 1608 statt. Wegen zahlreicher Kritik gab es 1967 ein USA-weites Vollstreckungsmoratorium, das bis 1976 galt. Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe wurden 1442 Urteile ausgeführt. In diesem Jahr waren es insgesamt 20 vollstreckte Urteile.

Exekutionen seit 1976

Staat
Total
2016
1. Texas538
7
2. Oklahoma
112
3. Virginia
111
4. Florida
921
5. Missouri
871
6. Georgia
699
7. Alabama582
8. Ohio
53
9. North Carolina
43
10. South Carolina
43

Die Zahl der Exekutionen in den Vereinigten Staaten ist seit Jahren rückläufig: Ihren Höchststand hatte sie im Jahr 1999 mit 98 Exekutionen. So tief wie heuer war die Zahl letztmals vor 25 Jahren.

Zahl der Todesstrafen seit 1990 Quelle: Death Penalty Information Center

Wie wird das Urteil vollstreckt?

In den meisten Staaten mittels Giftcocktail, der sogenannten «lethal injection». Sie gilt als «humanere» Alternative zum elektrischen Stuhl, der ebenfalls legal ist. Abgeschafft wurden Tod durch Hängen, Erschiessungskommando und Gaskammer. Aber auch die Giftspritze hat ihre Tücken: Die Beschaffung des Gifts wird immer schwieriger, weil europäische Konzerne die Auslieferung boykottieren und sich auch amerikanische Unternehmen weigern, die Chemikalien zu liefern.

Was kostet die Durchführung der Todesstrafe?

Gemäss «Death Penalty Information Center» kostet in Texas ein Todesstrafe-Urteil durchschnittlich 2,16 Millionen Dollar. Das ist dreimal so viel wie eine 40-jährige Gefängnisstrafe im Hochsicherheitstrakt.

Wie gross ist der Rückhalt in der Bevölkerung?

Er wird immer kleiner: Erstmals war im vergangenen Jahr mehr als die Hälfte der Bevölkerung gegen die Todesstrafe. Allerdings muss man hier wohl stark zwischen den einzelnen Bundesstaaten unterscheiden: So hat beispielsweise Nebraska die Todesstrafe wieder eingeführt, nachdem sie erst 2015 vom Parlament abgeschafft worden war. Allerdings geht auch die Zahl der Todesurteile seit Jahren zurück:

Zahl der Verurteilungen seit 1998 Quelle: Death Penalty Information Center