Zum Inhalt springen
Inhalt

Asylanträge in der EU Die meisten wollen nach Deutschland

Ein Integrationsbeauftragter nimmt in einem Erstaufnahmezentrum Fingerabdrücke von einem Flüchtling.
Legende: Ein Integrationsbeauftragter nimmt in einem Erstaufnahmezentrum Fingerabdrücke von einem Flüchtling. Keystone
  • Laut der Zeitung «Die Welt» wurden in den ersten drei Quartalen des letzten Jahres in Deutschland mehr Asylanträge gestellt und entschieden als in den übrigen 27 EU-Staaten zusammen. «Die Welt» beruft sich auf Daten des Statistikamtes Eurostat.
  • In der gesamten EU gab es nach diesen Daten rund 756'000 erstinstanzliche Entscheidungen über Asylanträge, davon rund 420'000 in Deutschland.
  • Im gleichen Zeitraum sind in der EU insgesamt 988'000 Asylanträge gestellt worden, davon rund zwei Drittel in der Bundesrepublik.
  • Den zweiten Platz nimmt Italien ein: 68'000 Entscheidungen, 85'000 Anträge. Danach folgt Frankreich: 63'000 Entscheidungen, 62'000 Anträge.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.