Auto rast in Menschenmenge Eine Tote und 23 Verletzte am Times Square in New York

Die Bilder vom Times Square

  • In New York City ist ein Auto um 12 Uhr MIttags Ortszeit am Times Square in Manhattan in eine Menschenmenge gerast.
  • Nach Polizeiangaben wurden 23 Menschen verletzt. Eine junge Frau sei ums Leben gekommen.
  • Das Auto war auf das Trottoir gefahren und blieb dort auf Pollern hängen.
  • Nach dem Unfall ist der Fahrer des Wagens festgenommen worden.
  • Laut Bürgermeister Bill de Blasio gibt es keine Hinweise auf eine terroristische Tat.

Auto rast in Menschenmenge in New York

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 20 :11

    Mit der Stellungnahme des New Yorker Stadtpräsidenten beschliessen wir den Liveticker zu dem schweren Unfall im Zentrum von Manhattan. Wir danken für die Aufmerksamkeit und informieren Sie weiter auf srf.ch/news und in der SRF App.

  • 20 :03

    Augenzeugen berichten

    Augenzeugen haben verschiedenen US-Medien berichtet, dass der Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit gefahren sei. Das Fahrzeug habe auf dem Trottoir «Leute einfach niedergemäht», der Fahrer habe nicht angehalten. Das Auto wurde schliesslich von Pollern auf einer Verkehrsinsel gestoppt.

    Video «Die Unfallszene am Times Square» abspielen

    Die Unfallszene am Times Square

    0:26 min, vom 18.5.2017

  • 19 :42

    Medienkonferenz von Stadtpräsident Bill de Blasio

    Der verhaftete Autofahrer war ein ehemaliger Soldat mit einer Vorstrafe, teilte der New Yorker Stadtpräsident Bill de Blasio an einer Medienkonferenz mit. De Blasio bestätigt den Tod einer 18-jährigen Frau auf dem Times Square. 23 Menschen wurden bei dem schweren Vorfall verletzt.

    Es gebe bisher keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, so De Blasio weiter. Der Unfall-Verursacher sei ein 26-jährige Mann aus dem New Yorker Stadtteil Bronx. Es handle sich um einen ehemaligen US-Navy-Soldaten der ein Vorstrafenregister habe, darunter bereits früher einmal wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand.

    Video «Stadtpräsident Bill de Blasio» abspielen

    Stadtpräsident Bill de Blasio

    0:06 min, vom 18.5.2017

  • 19 :12

    Erste Informationen von USA-Korrespondent Thomas von Grünigen

    «Es gibt Hinweise, dass der Fahrer entweder betrunken war oder unter Drogeneinfluss stand. Offiziell bestätigt ist es aber noch nicht. Der Times Square wurde mittlerweile grossräumig abgesperrt.»

    Laut einem Sprecher der Polizei habe der Fahrer einen «DWI Record» hiess es dazu weiter. DWI bedeutet «driving while intoxicated», dem Synonym für «Fahren im angetrunkenen Zustand» (FiaZ).

  • 19 :08

    Die Zahl der Verletzten steigt auf 19. Die Polizei geht von einem «Einzelfall» aus, es werde aber weiter ermittelt.

  • 19 :05

    Augenzeugen berichten, dass der Fahrer davonrennen wollte, als ihn die Polizei verhaftete.

  • 18 :54

    Der Fahrer des Wagens wurde festgenommen. Laut der Polizei stammt der 26-jährige Mann aus dem New Yorker Stadtteil Bronx.
    Die Feuerwehr berichtete auf Twitter von einem «Verkehrsunfall».
    Ein Polizeisprecher sagte, es sehe eher nach einem Unfall aus.

  • 18 :50

    Vermutlich kein terroristischer Akt

    US-Behörden informieren, dass momentan keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund vorliegen. Der Sender CBS berichtete ebenfalls unter Berufung auf die Polizei, eine Verbindung zum Terrorismus bestehe wohl nicht.

  • 18 :47

    Videoaufnahmen zeigen die abgesperrte Kreuzung und mehrere Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr. Eine Polizeisprecherin sagte: «Wir sammeln noch Informationen.»

    Video «Auto rast in Menschenmenge in New York» abspielen

    Auto rast in Menschenmenge in New York

    0:47 min, vom 18.5.2017

  • 18 :45

    Der Times Square in Manhattan gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten bei Touristen. In der Gegend liegen Büros, Geschäfte sowie viele Theater und Restaurants. Den Platz überqueren nach Zählungen der Times Square Alliance täglich rund 300'000 Menschen.

  • 18 :43

    Beim Unfall wurden mindestens 12 Menschen verletzt. Mehrere US-Medien berichteten zudem, dass ein Mensch ums Leben gekommen sei.

  • 18 :42

    Das Foto eines Twitter-Nutzers zeigt ein Auto, das auf das Trottoir gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb.

    Auto quer auf Times Square

  • 18 :39

    Times Square, New York City

    Guten Abend. Wir informieren Sie hier laufend über die Entwicklung am Times Square in New York City. Ein Autofahrer ist dort in eine Gruppe von Fussgängern gefahren und hat dabei mindestens 13 Menschen verletzt. Mehrere US-Medien berichteten zudem, dass ein Mensch ums Leben gekommen ist.