Explosionen in New York fordern sieben Tote

In Harlem, mitten in Manhattan, haben sich mehrere Explosionen ereignet. Sieben Personen starben – etwa 60 wurden verletzt.

Video «Hausexplosion in New York» abspielen

Hausexplosion in New York

0:45 min, vom 12.3.2014

Mehrere Explosionen haben zwei Gebäude im New Yorker Stadtviertel Harlem zerstört. Dabei wurden mindestens sieben Menschen getötet. Zunächst wurde von vier Toten berichtet. Wie der Nachrichtensender CNN und die «New York Times» meldeten, wurden zwei Tote in der Nacht zum Donnerstag in den Trümmern der zwei zerstörten Wohnhäuser entdeckt. Ein dritter wurde am frühen Morgen gefunden.

Mehrere Menschen galten noch als vermisst, mindestens 63 wurden CNN zufolge verletzt, einige davon schwer. Viele hätten die Spitäler aber bereits wieder verlassen, berichtete die «New York Times». Stadtpräsident Bill de Blasio sprach von einer schlimmen Tragödie.

Die Explosionen hatten sich am Mittwoch kurz nach 9.30 Uhr Ortszeit in einem Mehrfamilienhaus in Harlem ereignet. Es sollen auch eine Kirche und eine Klavierwerkstatt in dem Häuserblock untergebracht gewesen sein. An der Unglücksstelle brach ein Grossbrand aus. Weitere Nebenhäuser sind nahezu unbeschädigt.