Zum Inhalt springen

International Häme 2.0 an Alice Schwarzer

Die umstrittene Frauenrechtlerin sieht sich nach ihrer Steuer-Beichte scharfer Kritik ausgesetzt. Die Diskussion um ihr Schwarzgeld-Konto wird in sozialen Netzwerken heftig geführt – vor allem auf Twitter. Alice Schwarzer spricht von einer bewussten Rufschädigung.

Alice Schwarzer
Legende: Alice Schwarzer gerät im Netz unter Beschuss. Keystone

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

27 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marianne Roe, Gwatt
    Sie ist ja eine Frauenrechtlerinnen, Männer sollen sich mit Ihrer Kritik zurückhalten. Dass die Frau ein Konto in der Schweiz hatte, hat keiner Frau geschadet. oder? Wer macht bloss immer diese doofen Anschuldigungen. Das bringt ja nichts. Wenn ihr Zeit und Geld habt für solche "Sensationen", muss ich mich fragen, wer hier Geld hinterzieht oder verschleudert. Wenn ich Millionen hätte, würde ich vor allem sehen, dass kein "Geizhals" davon profitieren könnte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Agnes Sommer, Altstetten
      Natürlich hat das Frauen geschadet - allen Frauen, die weniger Sozialleistungen erhalten haben, weil der Staat weniger Geld hatte, weil sie die Steuern hinterzogen hat, zum Beispiel.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Hans Haller, Kölliken
      Es ist unerheblich ob Frau oder Mann. Sie/Er haben schlicht und einfach gesagt hierfür gerade zu stehen ungeachtet der Tatsache ob es eine Frau oder ein Mann ist. - Bei Alice Schwarzer (ua. auch bei Uli Hoeness und anderen) zeigt sich lediglich, dass ausgerechnet "jene, selbsternannte Moralinstanzen" eben auch nur "schwarze Schafe" sind. (smile)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M.Hufschmid, Kt. Zürich
    So so, Männer wissen das sie aufgrund ihrer niederträchtigen machtbezogenen Instinkten Frauen nur missbrauchen und dies die Männer innerlich sogar selber wissen. Der Mann ist eigentlich ein unwüdiges Geschöpf usw usw. ..... Worte die zu Milionen male in allen Kanälen und Medien durch Frau Schwarzer verbreitet wurden. Sie hat erflogreich die Familie abgeschaft, Frauen eine Welt vorgelogen in der sich nur grad die Femministinnen etwas wohler fühlen. Wie ist das nun mit diesen Instinkten??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Max Sommer, Wallisellen
      Dafür, dass sie angeblich die Familie abgeschafft hat, gibt es aber noch erstaunlich viele Familien.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tom Duran, Basel
    Langsam blättert der Lack vieler sogenannter "starker" Frauen ab! Ich habe schon immer darauf hingewiesen, dass dies meist eine Mogelpackung ist. Aber leider sind nun sogar viele Männer zu halben Frauen mutiert und als Resultat geht es nur noch bachab! Nur zum klarstellen: es gibt genau so viele Luschen unter den Männern wie unter den Frauen. Mir geht es einzig darum, dass mit gleichen Ellen gemessen wird. Ohne Frauenbonus, dafür mit einer Langzeitanalyse. Und die fällt heute noch mies aus!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen