Zum Inhalt springen
Inhalt

Midterm Elections 2014 Die Midterm Elections in den USA bei SRF News Online

Wird der Senat republikanisch? Oder halten die Demokraten dagegen? Verfolgen Sie den Entscheid auf SRF News Online.

Ansicht des Kapitols von aussen.
Legende: Verlieren die Demokraten den Kongress ganz? Am 04. November fällt der Entscheid. Keystone

36 von 100 Senatoren werden am 4. November in den USA gewählt. Dazu die 435 Abgeordneten des Repräsentantenhauses. In 36 der 50 Bundesstaaten finden zudem Gouverneurswahlen statt.

Im Repräsentantenhaus haben die Republikaner bereits seit 2010 die Mehrheit. Im Senat fehlen ihnen dazu lediglich sechs Sitze. Keine guten Aussichten für Präsident Obama, der sich schon heute mit einem blockierten Kongress konfrontiert sieht. Gelingt es den Demokraten, ihre knappe Mehrheit im Senat zu behaupten?

Hintergründe zum Thema finden Sie jetzt schon in unserem Special. Ab Dienstagmittag halten wir Sie in unserem Liveticker über die aktuellen Ereignisse auf dem Laufenden. Unser Team in Washington liefert Einschätzungen und fühlt den Puls vor Ort. Alle News gibt’s natürlich auch auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster und Twitter, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Special zu den Wahlen

Special zu den Wahlen

In den USA werden das Repräsentantenhaus und ein Drittel des Senats neu gewählt. Das Repräsentantenhaus haben die Demokraten bereits vor vier Jahren an die Republikaner verloren. Verlieren sie nun auch noch den Senat? Der Entscheid fällt in einigen wenigen Staaten. Zum Special.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Wieser, USA
    Es wird Zeit dass die Macht der Demokraten die seit 2007 eine 2:1 Fuehrung, 2 Jahre lang sogar eine 3:0 Fuehrung in der Regierung hatten, gebrochen wird. Es ist die einzige Moeglichkeit die USA wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Allerdings muessen die Republikaner lernen das Volk umfassender ueber ihre Plaene und deren Auswirkungen zu informieren. Ueber alles wird es aber ein schwieriges Unterfangen werden die finanzielle Ueberlegenheit der Demokraten in diesen Wahlen zu brechen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Anton Cavegn, Ilanz
      Die rep. Haben immer immense Staatsschulden gemacht, nacher haben die Dem. Wieder aufgebaut siehe Clinton. Am besten nach ihre Meinung währe noch ein Bush, Unglaublich
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Walter Wieser, USA
      @Anton Cavegn, sie sind sehr schlecht informiert. Obama hat die Schulden der USA innert nicht einmal 6 Jahren verdoppelt. Von ca. 9 bil. auf bald einmal 18 bil. Clinton hat unter einem republikanischen Kongress!! eine ausgeglichene Rechnung hinterlasssen, aber trotzdem noch 5 bil. Schulden. Zu diesem Thema gaebe es noch viel zu berichten aber das macht wohl nicht viel Sinn. Es ist einfach so, dass in der CH das pol. System der USA, infolge schlechter Berichterstattung nicht verstanden wird.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen