Seiner Frau zuliebe Neuseelands Regierungschef tritt zurück

Video «John Key: «Meine Familie musste wegen meines Jobs vieles opfern»» abspielen

John Key: «Meine Familie musste wegen meines Jobs vieles opfern»

0:31 min, vom 5.12.2016
  • Neuseelands konservativer Premierminister John Key hat nach acht Jahren im Amt überraschend seinen Rücktritt angekündigt. «Das ist die schwierigste Entscheidung, die ich je getroffen habe, und ich weiss nicht, was ich als nächstes machen werde», erklärte er.
  • Begründung: Er habe nicht wie viele andere Politiker in ähnlichen Positionen den richtigen Zeitpunkt zum Rückzug verpassen wollen. Zudem wolle er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen, sagte der Ex-Banker. Medienberichten zufolge hatte seine Frau ihn zum Rücktritt gedrängt.
  • Key gewährte bei der Medienkonferenz ungewöhnlich tiefe Einblicke in sein Privatleben und wirkte sichtlich bewegt. «Für meine Frau Bronagh gab es viele einsame Nächte und Wochenenden, viele für sie bedeutende Anlässe, bei denen ich einfach nicht dabei sein konnte.»
  • Die konservative Nationalpartei wird am 12. Dezember einen neuen Vorsitzenden bestimmen. Als Nachfolger empfiehlt der 55-jährige Key seinen ein Jahr jüngeren Stellvertreter und Finanzminister Bill English.