Nach der Wahl in den USA Pennsylvania: Antrag auf Neuauszählung zurückgezogen

Jill Stein Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die grüne Präsidentschaftskandidatin Jill Stein beklagt die hohen Kosten für eine Neuauszählung der Stimmen. Keystone

  • Die Grünen der USA ziehen ihren Antrag auf Neuauszählung der Stimmen in Pennsylvania zurück.
  • Grünen-Präsidentschaftskandidaten Jill Stein beklagt auf Twitter zu hohe Kosten für Recount.
  • Den Urnengang in diesem Bundesstaat hatte Donald Trump gewonnen.
  • Gemäss «New York Times» hätten die Antragsteller beim Bundesstaat Pennsylvania für die Neuauszählung eine Kaution von einer Million Dollar hinterlegen müssen.
  • Zuvor hatte Stein bereits eine Neuauszählung in Wisconsin beantragt, wo Trump seine Kontrahentin Clinton ebenfalls knapp geschlagen hatte.
  • An der Ankündigung einer Initiative auf Neuauszählung in Michigan wird bisher nicht gerüttelt.
  • Hintergrund für die Anträge sind Hinweise von Computer-Experten, nach denen etwa die in Wisconsin benutzten Wahlautomaten anfällig für Hackerangriffe sind.