Terror-Alarm «Rock am Ring» unterbrochen

. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: . Keystone

  • Die Polizei wies aufgrund einer «terroristischen Gefährdungslage» die Veranstalter des Rockfestivals am Freitagabend an, die Besucher zum Verlassen des Geländes aufzufordern.
  • Auf dem Festivalgelände des Nürburgrings war danach folgende Lautsprecherdurchsage zu hören: «Wegen einer terroristischen Bedrohungslage wird das Festival für heute abgebrochen. Wir hoffen, dass es morgen weitergeht. Bitte begebt euch zu den Ausgängen.»
  • Die Besucher wurden gebeten, das Festivalgelände kontrolliert und ruhig in Richtung Ausgänge und Campingplätze zu verlassen.
  • Das wohl bekannteste Rockfestival Deutschlands war am Freitag am Nürburgring eröffnet worden. Bis zu 90'000 Musikfans wurden in den kommenden drei Tagen in der Eifel erwartet.
  • Die Behörden wollen am Samstag um 11:00 Uhr weiter informieren. Dabei geht es auch darum, ob das Festival fortgesetzt wird. Es soll eigentlich bis Sonntag dauern.