Zum Inhalt springen
Inhalt

International Schüsse auf deutsche Diplomaten in Saudi-Arabien

Zwei deutsche Diplomaten sind in Saudi-Arabien unter Beschuss geraten. Dank der Hilfe eines Passanten kamen die beiden Männer ohne Verletzung davon.

Unbekannte haben im Osten von Saudi-Arabien auf zwei deutsche Diplomaten geschossen. Das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte am Abend den Angriff.

«Bei dem Zwischenfall wurde das Auto beschossen und geriet in Brand. Es ist niemand zu Schaden gekommen», sagte eine Sprecherin des Aussenministeriums in Berlin der Nachrichtenagentur dpa. Nach Angaben der örtlichen Agentur SPA hatten sich die Deutschen mit Hilfe eines Passanten in Sicherheit bringen können.

Vorfall ereignet sich in Schiiten-Gebiet

Die deutsche Botschaft in Riad bemühe sich zusammen mit den zuständigen Behörden Saudi Arabiens um eine Aufklärung des Vorfalls, teilte das deutsche Aussenministerium weiter mit.

Der Angriff ereignete sich den Angaben zufolge in der Stadt Al-Awamija. In dem Ort, in dem vorwiegend Angehörige der schiitischen Minderheit leben, hatte es in den vergangenen zwei Jahren mehrfach Protestkundgebungen gegen das saudische Königshaus gegeben. In der Ost-Provinz liegen die grossen Erdöl-Vorkommen des Landes.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.