Zum Inhalt springen
Inhalt

International Schweres Zugunglück in Pakistan

Ein Personenzug raste in eine stehende Komposition. Mehr als 20 Menschen starben, mindestens 50 wurden verletzt.

Legende: Video Rettungsarbeiten in Karachi abspielen. Laufzeit 00:33 Minuten.
Aus News-Clip vom 03.11.2016.

Zwei Züge mit Hunderten Passagieren an Bord sind in der südpakistanischen Hafenstadt Karachi zusammengestossen. Dabei wurden mindestens 21 Personen getötet, wie eine Sprecherin des örtlichen Jinnah-Spitals in Karachi sagte. Mindestens 50 weitere wurden demnach verletzt.

Laut Berichten von Augenzeugen raste einer der Züge im Bahnhof Quaidabad in eine dort wartende Zugkomposition.

Hunderte Rettungskräfte eilten an den Ort des Unglücks, um die im Wrack eingeschlossenen Menschen zu befreien. Sie setzten Schneidewerkzeuge und mehrere schwere Kräne ein. Unterstützt wurden sie von Soldaten und der Polizei.

Nach Angaben eines ranghohen Behördenvertreters könnten sich insgesamt bis zu 1000 Menschen in den Zügen befunden haben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.