Zum Inhalt springen
Inhalt

International Spanische Behörden gelingt Schlag gegen Kinderpornografie

Die spanischen Polizeibehörden haben bei Razzien im ganzen Land 56 mutmassliche Pädophile festgenommen. Zudem stellten die Ermittler belastendes Material sicher.

Der spanischen Polizei ist ein Schlag gegen die Kinderpornographie gelungen. Bei Razzien im ganzen Land seien 56 mutmassliche Pädophile festgenommen worden, teilten die Behörden mit.

Den Verdächtigen werde vorgeworfen, im Internet Missbrauchsbilder von sehr kleinen Kindern verbreitet zu haben. Die Bilder wurden als «extrem schwerwiegend» eingestuft. Die meisten Verdächtigen seien zwischen 40 und 60 Jahre alt, hiess es weiter. An den Razzien seien 150 Beamte und 46 Untersuchungsrichter beteiligt gewesen.

Im August hatten die Ermittler bereits einen Kinderporno-Ring zerschlagen. Dabei wurden sieben Verdächtige, vor allem aus Frankreich und Marokko, gefasst. Nach Polizeiangaben hatten die Kriminellen in 15 Jahren mindestens 80 Minderjährige missbraucht und mehr als eine Million pädophile Fotos und Videos sowie rund eintausend DVDs vertrieben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Angela Keller (kira)
    Gut gemacht Spanien. Diesen Pädophilen, Maffiosi die sich an Kinder vergreifen müssen harte Strafen folgen. Wie kann man unschuldige Kinder zu solch Schweineren zwingen und ihnen lebenslang seelischen Schaden zufügen des Geldes wegen? Es müssen mehr Hacker her, die überall in der Welt diesen miesen Kerlen das Handwerk legen, den Kindern zuliebe. Kinderpornographie ist verachtendwert und abscheulich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen