Amt und Geschäfte vermischt? Trump attackiert Warenhauskette – wegen Ivanka

  • US-Präsident Donald Trump kritisiert auf Twitter eine Kaufhauskette – weil der Nordstrom-Konzern die Modekollektion seiner Tochter Ivanka aus dem Verkauf genommen hatte.
  • «Meine Tochter Ivanka wurde von Nordstrom so unfair behandelt», twitterte Trump. «Sie ist ein so wunderbarer Mensch – sie bringt mich immer dazu, die richtigen Dinge zu tun! Schrecklich!»
  • Nordstrom begründet den Schritt mit niedrigen Verkaufszahlen. Dennoch spricht der Sprecher des Weissen Hauses von einer «direkten Attacke» auf die Politik des Präsidenten.
  • Den Tweet auf seinem persönlichen Account retweetete Trump auch über den offiziellen Twitter-Account des Präsidenten.
  • Der frühere Ethikbeauftragte der Regierung George W. Bushs, Richard Painter, sagte dem «Wall Street Journal», Trump missbrauche sein Amt zum privaten Vorteil.