Sitzung der US-Regierung Trump lässt sich huldigen

Er sieht sich selbst als den Besten. Der amtierende US-Präsident Donald Trump lobte sich an der ersten Kabinettsitzung selbst – und gab damit vor, was er hören wollte. Seine Minister machten es ihm nach.

Video «Trump lässt seine Minister Loblieder singen» abspielen

Trump lässt seine Minister Loblieder singen

0:52 min, vom 13.6.2017

Das Wichtigste in Kürze

  • Die US-Regierung kam zum ersten Mal seit ihrem Amtsantritt vollständig zusammen.
  • Der TV-Sender CNN bezeichnete die Sitzung als die «seltsamste Kabinettssitzung aller Zeiten.»
  • Dies aufgrund der Vorstellungsrunde, die Trump durchführen liess: Der US-Präsident lobte sich selbst – seine Minister taten es ihm gleich.
  • In den sozialen Medien lösten die Videos der Vorstellungsrunde und der Huldigung Trumps viel Häme aus.

Ungewöhnliches tat sich gestern im Weissen Haus in Washington. Donald Trump traf sich zum ersten Mal mit seinem gesamten Kabinett zu einer Regierungssitzung, fast ein halbes Jahr nach der Amtsübernahme. Die Demokraten hatten die Bestätigung einiger Minister verzögert.

Es mangelt nicht an Selbstvertrauen

Präsident Donald Trump nutzte den ersten Teil der Sitzung – er war öffentlich – unter anderem für eine sehr spezielle Vorstellungsrunde. Bei der Trump zuerst sich selbst lobte: Nie habe ein Präsident, mit einigen Ausnahmen, mehr erreicht und mehr gemacht als er.

Nach immerhin 10 Minuten des Selbstlobes gab Donald Trump den Ball an seine Minister weiter, die um den ovalen Tisch versammelt waren. Obwohl man sich ja kenne, wie er sagte, liess er eine Vorstellungsrunde machen, beginnend bei Vizepräsident Mike Pence. Was dann folgte, bezeichnete der Sender CNN als «seltsamste Kabinett-Sitzung aller Zeiten».

Lobpreisungen aus dem Team

Die Minister, über 20 Personen, dankten Trump einer nach dem andern vor laufenden Kameras dafür, dass sie ihm dienen dürfen. Und sie lobten seine Arbeit und sein Team.

In den sozialen Medien gibt es viel hämische Kommentare auf diese Sitzung. Chuck Schumer, der Führer der Demokraten im Senat, veröffentliche folgenden Tweet dazu:

Auch Chuck Schumer lässt sich loben