Zum Inhalt springen

International USA und Südkorea proben Angriff auf Nordkorea

55 US-Marineflieger und 30 Schiffe aus den USA und Südkorea haben den Sturm auf das kommunistische Nordkorea simuliert. Es ist die umfangreichste Militärübung, die in der Region jemals stattfand. Die Reaktion Nordkoreas lässt nicht auf sich warten.

US- und südkoreanische Soldaten liegen vor einem Panzergefährt im Sand eines Strandabschnittes bei Pohang. Im Hintergrund auf dem Meer mehrere Boote, die Rauchbomben abschiessen.
Legende: Nahe Pohang in Südkorea probten US- und südkoreanische Soldaten die Erstürmung nordkoreanischer Strände. Reuters

Im Zuge ihres bislang grössten Militärmanövers haben die USA und Südkorea eine Landungsoperation gegen das kommunistische Nordkorea simuliert. Beide Länder hätten eine Erstürmung der nordkoreanischen Strände geprobt, teilte die US-Marine mit.

Es hätten sich 55 US-Marineflieger sowie 30 Schiffe aus den USA und Südkorea an der Übung in der Nähe der südkoreanischen Stadt Pohang beteiligt.

Nordkorea droht mit «Blitzkrieg»

Laut Südkorea handelt es sich bei dem achtwöchigen Manöver um die umfangreichste Militärübung, die in der Region jemals stattfand. Insgesamt seien 17'000 US-amerikanische und mehr als 300'000 südkoreanische Soldaten beteiligt.

Nordkorea sieht in dem Militärmanöver eine Provokation und drohte mit einer kompromisslosen Offensive. Ein «Blitzkrieg» sei möglich, erklärte die nordkoreanische Armee. Zuvor hatte Machthaber Kim Jong Un die Atomstreitkräfte in Gefechtsbereitschaft versetzt.

22 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.