1 Milliarde Kinder sind Opfer der Prügelstrafe

60 Prozent aller Kinder weltweit werden regelmässig geschlagen. Das enthüllt ein neuer Unicef-Report. Viele vor allem ungebildete Eltern tun dies auch noch nach bestem Wissen und Gewissen.

Ein kleiner Junge schreckt zurück. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Unicef-Report: In Westeuropa ist gegen Kinder eher die sexuelle Gewalt verbreitet. Colourbox

Etwa eine Milliarde Kinder auf der Erde werden regelmässig geschlagen. Das geht aus einem neuen Bericht des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (Unicef) hervor.

Mit Daten aus 190 Staaten sei es der grösste derartige Report, der je erhoben wurde. Demnach ist weltweit jedes zehnte Mädchen schon einmal Opfer sexueller Gewalt geworden.

Frauen glauben, dass man(n) Frauen schlagen darf

Laut Bericht werden etwa 60 Prozent aller Kinder zwischen 2 und 14 Jahren regelmässig geschlagen. Jedes sechste Kind erfahre die gefährlichste Form – Schläge auf den Kopf von besonderer Härte.

Gleichzeitig würden aber nur 30 Prozent der Eltern weltweit sagen, Körperstrafen seien notwendig in der Erziehung. Diese Zahl wird allerdings höher, je geringer der Bildungsstand ist.

Interessantes Detail: Fast die Hälfte aller jungen Frauen ist der Meinung, in manchen Fällen sei es gerechtfertigt, wenn ein Mann seine Ehefrau schlage. In afrikanischen Ländern liege der Wert deutlich über 50 Prozent.