Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ein Land von Weintrinkern Schweizer trinken weltweit am viertmeisten Wein

  • Die Menschen in der Schweiz trinken weltweit am viertmeisten Wein pro Person – nämlich jährlich 37 Liter.
  • An der Spitze der Rangliste liegt Portugal, mit knapp 59 Litern pro Kopf.
  • Diese Zahlen hat das Deutsche Weininstitut in Bodenheim bei Mainz bekannt gegeben. Von der Statistik umfasst sind Menschen ab 15 Jahren.
Video
Aus dem Archiv: Rauschtrinken nimmt zu
Aus 10 vor 10 vom 30.10.2018.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 15 Sekunden.

Wie das Institut weiter schreibt, ist der weltweite Weinkonsum im vergangenen Jahr leicht gestiegen – um 0,8 Prozent auf 244 Millionen Hektoliter.

Angeführt wird diese Rangliste von Portugal mit 58,8 Litern vor Frankreich (50,7) und Italien (44,0). Danach folgen die Schweiz (37,0) und Österreich (32,2). Erst auf Platz zwölf kommt Spanien mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 26,4 Litern. In den USA werden nur 12,4 Liter, in Russland 7,5 und in China 1,5 Liter Wein getrunken.

Legende:
Top 5 der Weintrinker Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV)

Mehr Produktion – weniger Konsum

Die weltweiten Weinexporte nahmen um knapp 4 Prozent zu. Damit sei im vergangenen Jahr fast jede zweite Flasche Wein ausserhalb ihres Produktionslandes getrunken worden.

In Ländern mit eigener Weinproduktion sei seit einigen Jahren ein eher rückläufiger Weinkonsum festzustellen, erklärt das Weininstitut. Gestiegen seien die weltweiten Weinexporte. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 108 Millionen Hektoliter Wein grenzüberschreitend gehandelt – «und damit fast jede zweite Flasche Wein ausserhalb des Produktionslandes getrunken».

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Karl Müller  (KaMü)
    Wie wird der Weinkonsum von Touristen in dieser Statistik erfasst?
    1. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Von der Statistik umfasst sind Menschen ab 15 Jahren.
  • Kommentar von Hermann Roth  (Dr. Wissenschaftler)
    Wie kommts eigentlich, dass im Zusammenhang mit Weinkonsum eine Abnahme immer aus wirtschaftlicher Perspektive und fast als negativ beurteilt wird, aber bei Cannabiskonsum wird ein Rückgang als positiv bewertet? Ist es vielleicht, weil Wein für die meisten ein Genussmittel ist, ein qualitatives Produkt und wirtschaftlich sehr relevant? Dann habe ich eine Überraschung für Sie: all das könnte Cannabis auch sein. Für 99% der Konsumenten ist es nämlich eine Bereicherung, kein Laster. Wie bei Wein.
    1. Antwort von Wadelda Pip  (W. Pip)
      Die Zauberworte, die sie suchen, heissen auch hier: ideologische Verblendung, Lemmingtum und Lebensferne. Schönen Abend, ich stosse virtuell an mit Ihnen.
  • Kommentar von Urs Rösli  (Ursus-Beatus)
    Jetzt muss ich von 37 Liter auf 59 Liter umstellen :-)