Erster Erfolg für Tsipras: eine Seidenkrawatte

Mit seinem Regierungsprogramm ist der griechische Regierungschef Tsipras vielen Staatschefs auf den Schlips getreten. Nun hat er vom italienischen Ministerpräsident eine Edelkrawatte bekommen.

Tsipras erhält von Matteo eine Krawatte. Er lacht dabei. Im Hintergrund die die italienische, griechische und europäische Flaggen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein bisschen Werbung für die italienische Bekleidungsbranche: Tsipras hat eine italienische Krawatte bekommen. Reuters

Zwei Dinge mag der griechische Regierungschef Tsipras nicht: Austerität und Krawatten. Dieser Tage besucht Tsipras die europäischen Hauptstädte und versucht die Staatschefs von seiner Abneigung gegen eine ausgeglichene Zahlungsbilanz zu überzeugen.

Tsipras zweites Reizwort ist: Krawatte. Einen Schlips, so hat er sich einmal ausgedrückt, würde er sich erst dann umbinden, wenn sein Land die aktuelle Krise überstanden habe.

Nun hat ihm der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi aber davon überzeugen können, wenigstens schon eine Krawatte auf Vorrat anzunehmen – natürlich aus italienischer Fabrikation.