Fünf Schafe im Reisegepäck

Mit fünf Schafen im Gepäck wollte ein 70-jähriger Mann aus dem Thurgau nach Ungarn reisen. Die Polizei hat ihn an der Grenze gestoppt.

Blick auf den Rücksitz eines Autos, auf dem fünf Schafe sind. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Seltsame Reisegesellschaft: Fünf Schafe auf dem Rücksitz. Kapo TG

Die Thurgauer Polizei hat am Samstagabend beim Grenzübergang Tägerwilen einen Autofahrer gestoppt, der im hinteren Teil seines Wagens fünf Schafe mitführte.

Der 70-jährige Mann hatte die Tiere im zürcherischen Wald eingeladen und wollte sie in seine Heimat Ungarn fahren, wie er gegenüber der Polizei sagte.

Die Ausreise wurde dem Lenker mit Wohnsitz im Thurgau untersagt, und die Tiere wurden in einem tiergerechten Stall untergebracht, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Der Mann wird angezeigt.