Gute Besserung, Katja Stauber

Die «Tagesschau»-Moderatorin muss nach einer Hüftoperation eine Zwangspause einlegen. Für sie übernimmt Mario Grossniklaus.

Katja Stauber (53) musste sich am Donnerstag einer Hüftoperation unterziehen. Die Operation ist gut verlaufen, für die nächsten zwei Monate kann sie die Hauptausgabe der «Tagesschau» aber nicht moderieren. Ihre Kolleginnen und Kollegen von der Redaktion wünschen ihr eine gute Genesung. So auch Mario Grossniklaus, der während Katja Staubers Abwesenheit das Moderationsteam der «Tagesschau»-Hauptausgabe ergänzt: «Ich wünsche Katja, dass sie möglichst schnell wieder auf den Beinen ist.» Mario Grossniklaus moderiert bereits kommenden Sonntag die «Tagesschau» um 19.30 Uhr.

Grossniklaus, der Mann für alle Fälle

Der 39-Jährige nimmt seine neue Aufgabe gelassen: «Natürlich ist es speziell. Allerdings ist es im Grunde nichts anderes, als mein täglicher Job, mit etwas mehr Zuschauern.» Wenn es brennt, dann ruft man den Grossniklaus. Schon am 1. Juli musste der Berner in der «Arena» für den kranken Jonas Projer (34) einspringen. Ab August wird Grossniklaus ganz offiziell Projers Vaterschaftsvertretung sein.

Video «Grossniklaus – Ist die Hauptausgabe sein Ziel?» abspielen

Grossniklaus – Ist die Hauptausgabe sein Ziel?

1:49 min, vom 8.7.2016