Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Haus von Baum aufgespiesst

In Österreich hat sich ein 20 Meter langer Baum durch ein Haus gebohrt. Die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Legende: Video Baum bohrt sich durch Wohnung abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus News-Clip vom 03.01.2014.

Die Familie Unterberger aus Wörgl im Tirol war gerade dabei, das Haus zu verlassen, als das Unglück geschah. Im nahe gelegenen Wald waren Förster bei der Arbeit, als plötzlich ein Baum kippte. Am Hang kam dieser ins Rutschen und bewegte sich Richtung Haus der Familie Unterberger.

«Wir hörten einen lauten Knall und Glas klirren», erzählt der Vater. Der Baumstamm brach durch das Fenster der Eingangstüre und der gut eine Tonne wiegende Stamm bahnte sich seinen Weg durch die Wohnung.

Die zur Hilfe geeilte Feuerwehr musste den Stamm im Haus zersägen, um den Baum wieder aus dem Haus zu schaffen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Käppeli, Guatemala Ciudad
    Glück im Unglück. Hätte böser enden können. Alleine dieser eher bescheidene Stamm wiegt sauviel. Und noch in Bewegung versetzt, kommt einige kinetische Energie zusammen. Wird einem bewusst, wenn man nur seinen Scheitstock umplatzieren muss. Mal sehen wie unbürokratisch die Versicherungen, wohl Haftpflicht der Förster die Sache abwickelt. Was denen im Schadensfall so alles an kleingedruckten "Ausschlüssen" immer wieder einfällt :-(
    Ablehnen den Kommentar ablehnen