In diesen Kantonen ist Emma der Top-Name

Ein ewig junger Klassiker: Das Bundesamt für Statistik hat die Liste mit den beliebtesten Vornamen für Neugeborene veröffentlicht. Emma und Noah heissen die Favoriten. Die grün eingefärbten Kantone in der Karte zeigen die Dominanz der «Emmas». Dabei gilt: im Westen nichts neues.

Viele werdende Eltern werden auf diese Liste gewartet haben: die beliebtesten Vornamen der Schweiz. Die Statistik des BFS zeigt: Bei den Jungen konnte Noah 2014 seine Top-Platzierung halten, bei den Mädchen hat es dagegen einen Wechsel an der Spitze gegeben. Emma ist der beliebteste Mädchenname 2014, 2013 war es noch Mia.

Dauerbrenner Mia und Noah

0:47 min, aus Tagesschau am Mittag vom 4.8.2015

Im Jahr 2014 wurden in der Schweiz 41'437 Mädchen und 43'850 Jungen geboren. Demnach war in der Deutschschweiz Mia der beliebteste weibliche Vorname vor Lara und Emma. Bei den Knaben waren es Noah, Leon und Luca.

Über die Sprachgrenze hinweg erfreut sich der Name Emma auch in der Romandie höchster Beliebtheit. Dort ist er sogar der beliebteste Vorname vor Eva und Léa. Die Top-Drei bei den Jungs heissen Gabriel, Liam und Lucas.

In der italienischsprachigen Schweiz dominieren italienische Namen, Jungen werden Leonardo genannt (vor Gabriel und Liam), Mädchen Giulia (vor Sofia und Emma).

Die beliebtesten Vornamen 2014

RangJungenMädchen
1NoahEmma
2LucaMia
3Gabriel
Lara
4Liam
Laura
5David
Anna
6Leon, Elias
Sara
7Matteo
Sofia
8Julian
Lea
9LevinJulia
10Louis, Tim
Elena