Besserung nach Herzfehler Jimmy Kimmel muss nicht länger um Baby bangen

Der Sohn des Moderators musste drei Tage nach der Geburt am Herzen operiert werden. Mittlerweile geht es ihm besser.

Jimmy Kimmel posiert im Anzug vor einer weissen Fotowand Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kann aufatmen Late-Night-Moderator Jimmy Kimmel Keystone

Vor rund drei Monaten kam Jimmy Kimmels (49) Sohn Billy mit einem Herzfehler zur Welt – seitdem hat sich das Kind nach Angaben des US-Moderators gut entwickelt. «Es geht ihm bestens», sagte Kimmel in einem Interview mit dem «Hollywood Reporter».

Direkt nach seiner Geburt war Billy am Herzen operiert worden, wie Kimmel damals in einer emotionalen Rede bekannt gegeben hatte. In den nächsten Jahren sollen noch zwei weitere Eingriffe folgen, erklärte er nun. Mittlerweile ist Kimmel auch wieder zum Scherzen aufgelegt. «Der Kleine lacht oft. Das ist eigentlich so ziemlich das Einzige, was er macht. Und er ist sehr interessiert an Deckenventilatoren. Die mag er ganz, ganz fest.»

Video «Jimmy Kimmel spricht über Sohn Billy» abspielen

Jimmy Kimmel spricht über Sohn Billy

0:29 min, aus Glanz & Gloria vom 3.5.2017